Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 15. September

Bewahren und verändern - aus Kunterbunt wird Silberbrink

Wohngruppe der Kinder-, Jugend- und Familiendienste bezieht neues Domizil

Für acht Mädchen und Jungen stehen am Silberbrink  Einzelzimmer, großzügige Wohnräume, ein großer Spiel- und ein Musikkeller sowie ein schöner Garten zur Verfügung.

 

 

Diakonie Münster e.V., 13. September

Lauf in Lila

Staffel- und Einzelläufer der Diakonie Münster erreichen beim Münster Marathon 2017 mit guten Zeiten und viel Freude das Ziel

Bereits zum 9. Mal haben Mitarbeitende und Freunde der Diakonie Münster am vergangenen Sonntag am Münster Marathon teilgenommen. Die Damen-Staffel, bestehend aus Leona Witte, Tina Gausepohl, Jasmin Wessels, Olga Trino, hatte zwar ein kleines Missgeschick mit dem Zeittransponder zu beklagen und kam damit nicht in die offizielle Wertung, aber das schmälerte nicht die Gesamtleistung (Finisherzeit ca. 4:10,30 Std.). Das Männer-Staffelteam mit Ulrich Schülbe, Christoph Jacobs, Thomas Möllenkamp und Jürgen Brünen blieb mit 3:59,48 Std. sogar unter der Vier-Stunden-Grenze. Einzelläufer Heinz-Werner Dellwig, langjähriges Mitglied im Verwaltungsrat, erreichte das Ziel in 4:04,20 Stunden und sicherte sich damit einen bemerkenswerten Platz 7 in der Altersklasse 65 der Männer.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 12. September 2017

Wunschbaum für Rumphorst

Einwohner sind eingeladen zur Mitwirkung in einer Zukunftswerkstatt für ihr Viertel am 16. September (Samstag)

Im Rahmen des Projektes ‚Gesundes GenerationenViertel Münster-Rumphorst‘ veranstaltet das Beratungs- und BildungsCentrum der der Diakonie Münster am 16. September (Samstag) von 9 bis 16 Uhr eine moderierte Zukunftswerkstatt in der Thomas-Morus-Grundschule im Thomas-Morus-Weg 5. "Wir beschäftigen uns an diesem Tag unter anderem mit den Fragen: Was macht Rumphorst eigentlich genau aus und was macht es angenehm, hier zu leben und vielleicht sogar alt zu werden? Und auf der anderen Seite: Worin bestehen Probleme – was sollte dringend verbessert, wie können Lösungen entwickelt werden?", erläutert Marc Gottwald-Kobras, Mitarbeiter im Beratungs- und BildungsCentrum.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 5. September 2017

Flüchtlingsberatung im Kreis Coesfeld

Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster bietet Menschen im Asylverfahren feste Sprechstunden in Ascheberg-Davensberg und in Senden

Seda Maiwald, Mitarbeiterin im Beratungs- und BildungsCentrum steht einmal in der Woche pro Standort als Beraterin zur Verfügung. "Wir beraten schwerpunktmäßig in asylrechtlichen und sozialrechtlichen Fragen und versuchen, die Flüchtlinge in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen", erläutert Seda Maiwald. Das Angebot der Regionalen Flüchtslingsberatung des Beratungs- und BildungsCentrum erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen Ascheberg-Davensberg und Senden sowie den örtlichen Flüchtlingsinitiativen.

 

Diakonie Münster e.V., 4. September 2017

Sonntag der Diakonie

Evangelische Kirche von Westfalen feiert traditionell am ersten Sonntag im September den Diakoniesonntag

Wie viele andere diakonische Einrichtungen hat auch die Diakonie Münster am Sonntag in der Adventskirche in Münsters Kreuzviertel den Diakoniesonntag gefeiert. Eine besondere Ehrung erhielt an diesem Tag Marie-Luise Ndimele, Mitarbeiterin des Seniorenzentrums Matthias-Claudius-Haus in Greven-Reckenfeld. Nach 40-jähriger Tätigkeit in der Diakonie wurde ihr das goldene Kronenkreuz der Diakonie in Deutschland überreicht.

 

Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus, 1. September 2017

Gesellschaftliche Teilhabe für Bewohner 

Sozialer Dienst des Matthias-Claudius-Haus organisiert für Bewohner auch in diesem Jahr einen Sommerausflug in den Zoo nach Rheine

Außerhalb des Seniorenzentrums gemeinsam mit den Angehörigen eine schöne Zeit verbringen - das konnten auch in diesem Sommer wieder zahlreiche Bewohner des Matthias-Claudius-Hauses."Für viele unserer Bewohner sind solche großen Ausflüge nicht mehr selbstverständlich. Einige sind auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen, haben ein eingeschränktes Seh- oder Hörvermögen, benötigen eine Begleitperson, sind in Sorge um die Finanzen oder haben große Schwierigkeiten in der Orientierung. All das sind Aspekte, die es ihnen nicht leicht machen, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben", sagt Sabrina Hinz, Leiterin des Sozialen Dienstes des Matthias-Claudius-Haus.

 

Diakonie Münster, 31. August 2017

Ausbildungsabschluss mit 'sehr gut'

Linda Anna Schols besteht ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit Auszeichnung

Mit 'sehr gut' und das bei verkürzter Ausbildungszeit hat Linda Anna Schols ihre IHK-Abschlussprüfung im Sommer bestanden. Zum erfolgreichen Abschluss gratulierte Jörg Westphal, Ausbildungsleiter der Diakonie Münster.

 

Beratungs- und BildungsCentrum und Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 28. August 2017

Gemeinsam für eine sichere Flucht und gutes Ankommen

Beratungs- und BildungsCentrum und Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster informieren im Stadthafen über ihre Arbeit für geflüchtete Menschen

Gemeinsam mit anderen sozialen Organisationen haben Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste (KJFD) und des Beratungs- und BildungsCentrums (BBC) der Diakonie Münster ihre Arbeit für Flüchtlinge bei einem Markt der Möglichkeiten in Münsters Stadthafen vorgestellt. Den Markt organisiert hatte die Outlaw-Stiftung im Rahmen ihrer Aktion ‚Mit Sicherheit gut ankommen‘. Der Veranstaltungsort am Stadthafen war bewusst gewählt: Vom 22. bis 24. August ankerte hier ein Schiff, auf dem vor vier Jahren 282 Menschen von Afrika aus über das Mittelmeer nach Lampedusa geflüchtet sind.

 

Bahnhofsmission Münster, 28. August 2017

Konzert für 110 Jahre Einsatz am Gleis

Bahnhofsmission Münster feiert Geburtstag mit offenem Konzert im Hauptbahnhof

Am 8. September (Freitag) veranstaltet die Bahnhofsmission Münster ab 19.30 Uhr anläßlich ihres 110. Geburtstages ein Konzert auf der Aktionsfläche im Hauptbahnhof Münster. Auftreten werden die Bands GIRL, Vice Atlantic und Lady Crank, die alle kostenfrei für die Bahnhofsmission Münster dabei sind.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 25. August 2017

Beratung für Flüchtlinge in Drensteinfurt

Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster bietet Flüchtlingen im Asylverfahren feste Sprechstunden in Drensteinfurt

Zweimal wöchentlich bietet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster Sprechstunden zur Regionalen Flüchtlingsberatung in der Evangelischen Kirchengemeinde Drensteinfurt, Bahnhofstraße 12. Mitarbeiter John Uzuh steht hier jeweils montags von 9.30 bis 12.30 Uhr und dienstags von 16.00 bis 20 Uhr als Berater zur Verfügung. "Wir beraten schwerpunktmäßig in asylrechtlichen und sozialrechtlichen Fragen und versuchen die Flüchtlinge in dieser schwierigen Zeit mit unserem Angebot vor Ort zu unterstützen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen," erläutert John Uzuh.

 

Diakoniestation und Gemeindediakonie Hiltrup, 24. August 2017

Vergessen wir das Vergessen

Aktionsnachmittag des Seniorenforums der Gemeindediakonie Hiltrup und der Diakonie Münster am 30. August (Mittwoch) bietet Informationen und Unterstützungsangebote zum Thema Demenz

Zum alt werden gehört oft eine andere Realität – dieser Realität widmet sich der diesjährige Aktionsnachmittag des Seniorenforums der Gemeindediakonie Hiltrup in Kooperation mit der Diakonie Münster am 30. August (Mittwoch) von 15 bis 18 Uhr. Bei der Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus (Hülsebrockstraße 16, Münster-Hiltrup)  werden aus verschiedenen Perspektiven die Merkmale der Erkrankung Demenz beleuchtet, Erfahrungen von Angehörigen geschildert und qualifizierte Unterstützungsangebote in Hiltrup und Münster vorgestellt.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 23. August 2017

Polizei zu Gast bei Premieren-Sprechstunde

Erste Viertel-Sprechstunde in Rumphorst am 29. August (Dienstag) bietet Beratung durch den Bezirksdienst der Polizei

Am 29. August (Dienstag) startet die erste regelmäßige Viertel-Sprechstunde im Rahmen des Projektes Altengerechte Quartiersentwicklung Rumphorst der Diakonie Münster. Zum Auftakt wird der Bezirksdienst der Polizei für Rumphorst vor Ort sein. Die Beamten beraten vor dem Hintergrund aktueller Vorfälle, wie gerade Ältere sich vor kriminellen Taten wie Handtaschendiebstahl schützen können.

 

Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus, 21. August 2017

Wie auf einem Straßenfest

Internationales Flair beim Sommerfest des Seniorenzentrums Martin-Luther-Haus

Auch wenn die Wettervorhersage eher nasstrübes Wetter versprach, die Freude auf das jährliche  Sommerfest verdarb es den 150 Bewohnern des Martin-Luther-Hauses nicht. Die Mitarbeitenden des Hauses hatten eine Feier „wie auf einem Straßenfest“ mit internationalem Flair angekündigt. Und so war es dann auch: Verschiedene internationale Künstler musizierten, ein Clown unterhielt die Gäste, man konnte Dosenwerfen, sich als Luthers Ehefrau – Katharina von Bora – fotografieren lassen oder auch einem Schnellzeichner über die Schulter schauen.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 17. August 2017

Verstärkung für Projekt "Gesundes GenerationenViertel Rumphorst"

Kolja Heckes ergänzt als Quartiersentwickler das Team

Neuer Mitarbeiter im Projekt „Altengerechte Quartiersentwicklung Münster-Rumphorst“ ist Kolja Heckes. Der 30-jährige Sozialarbeiter (M.A.) und Casemanager (DGCC) unterstützt seit Mitte Juli 2017 an der Seite von Marc Gottwald-Kobras den Wohn- und Lebensort Rumphorst im Nordosten Münsters.

  

Diakoniestation, 15. August 2017

Austausch der Leasing-Staffel stärkt Mobilität

25 neue Fahrzeuge für die ambulanten Einsätze der Diakoniestation

Mit dem Austausch von Altfahrzeugen gegen 25 neue Fahrzeuge hat die Diakoniestation ihren Fuhrpark weiter erneuert. Hierdurch erhalten die Mitarbeitenden der Ambulanten Dienste zeitgemäße Fahrzeuge zur Versorgung der Patientinnen und Patienten in den unterschiedlichen Bezirken Münsters. 

   

Beratungs- und BildungsCentrum, 15. August 2017

Mutig werden mit Til Tiger

Gruppe bringt Kindern mehr Selbstvertrauen

Aufgrund der großen Nachfrage startet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster am 29. September mit einer neuen Gruppe "Mutig werden mit Til Tiger" für Mädchen und Jungen zwischen fünf und sechs Jahren, die im Kontakt mit anderen Kindern, Erziehern und Lehrern unsicher sind, Trennungsängste haben oder sich nicht trauen, etwas zu sagen oder zu fragen.  

 

Beratungs- und BildungsCentrum und Kinder- Jugend- und Familiendienste, 25. Juli 2017

Signal für mehr Integration

Projektbuch rückt Fluchtgeschichten in den Mittelpunkt

Mit Information und Aufklärung gegen Ängste und Vorurteile: „Wir mit euch – ihr mit uns“ lautet der Titel eines gerade erschienenen Buches, das aus dem gemeinsamen Schul- und Bildungsprojekt zu Flucht, Migration und Integration des Journalisten und Theologen Gerd Felder („Team Zirkel“) und der Diakonie Münster entstanden ist. Finanziert und ermöglicht wurden das Projekt und die Herausgabe des Buches im Aschendorff Verlag durch Mittel der Diakoniestiftung Münster und der KD-Bank-Stiftung.

 

Stationäre Seniorendienste und Diakoniestation, 25. Juli 2017

Diakonie Münster stärkt Pflegeausbildung

Felix Friberg begleitet als Ausbildungskoordinator die Altenpflegeschülerinnen und-schüler der vier Seniorenzentren der Diakonie Münster und der Diakoniestation

Zur Stärkung der eigenen Pflegeausbildung hat die Diakonie Münster eine eigene Stelle für die Ausbildungskoordination eingerichtet. Neben seinen Tätigkeiten als Pflegefachkraft und Praxisanleiter in einem Wohnbereich des Seniorenzentrums Martin-Luther-Haus, widmet Felix Friberg seit April die andere Hälfte seiner Arbeitszeit als Ausbildungskoordinator ganz dem Thema Nachwuchskräfte. Themen seiner Arbeit sind die fachliche und persönliche Begleitung von Schülerinnen und Schülern in der Altenpflege, die Weiterentwicklung von Ausbildungskonzepten in der Diakonie Münster sowie die Gewinnung und Bindung von Fachkräften.

 

Diakoniestation, 20. Juli 2017

Halt und Hilfe in Hiltrup

Diakoniestation und Gemeindediakonie arbeiten im evangelischen Gemeindezentrum Hiltrup eng verzahnt für die Unterstützung älterer Menschen vor Ort

Anfang 2016 hat die Diakoniestation im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Hiltrup einen eigenen Stützpunkt für den Bereich Süd eingerichtet. Feste Sprechstunden bieten Patienten und Angehörigen hier die Möglichkeit zur persönlichen Erstberatung. Tina Gausepohl, Pflegedienstleitung für den Bereich Süd, führt darüber hinaus Hausbesuche durch, macht Pflegevisiten und berät Patienten. Sie und Theresia Nimpsch, Pflegefachkraft der Diakoniestation, stehen dabei in engem Kontakt zu Giesela Riedel, hauptamtliche Mitarbeiterin der Gemeindediakonie Hiltrup e.V. Der gute Kontakt zur Gemeinde und die kurzen Wege zur Beratung tragen dazu bei, Bedürfnisse schneller zu erkennen, Hemmnisse abzubauen und die Versorgung der Pflege- und Hilfsbedürftigen zu verbessern.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 19. Juli 2017

Rechtliche Betreuer als 'Würde-Bewahrer'

Kampagne der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe informiert über die Arbeit rechtlicher Betreuer

Der Betreuungsverein der Diakonie in Münster unterstützt die Informationskampagne 'Würde-Bewahrer' der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe anlässlich der Einführung des Betreuungsrechts vor 25 Jahren. Die Kampagne hat zum Ziel, die Öffentlichkeit auf die Themen rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht aufmerksam zu machen sowie über die wichtige Arbeit der Betreuungsvereine zu informieren.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 17. Juli 2017

Flohmarkt vereint Viertel 

Von Bewohnern aus Rumphorst organisierter Flohmarkt bringt das Viertel zusammen

Rundum zufrieden sind die Organisatoren des ersten Viertelflohmarkts in Rumphorst. Mehr als 60 große und kleine private Standbetreiber, hauptsächlich aus dem Stadtteil, belebten den Thomas-Morus-Kirchplatz und nutzten die Gelegenheit, mit den vielen Besuchern und Nachbarn nicht nur über Geschäftliches zu reden. Eine entspannte Atmosphäre und perfektes Wetter prägten den Vormittag, der befürchtete Regenguss blieb aus.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 14. Juli 2017

Lotsenprojekt erfolgreich abgeschlossen

Studentische Lotsen und Kooperationspartner freuen sich über den erfolgreichen vierten Durchlauf des Lotsenprojekts

Neun Studierende der Sozialen Arbeit am Fachbereich Sozialwissenschaften der Fachhochschule Münster haben im vergangenen Jahr als Lotsen neun Schüllerinnen und Schüler der Uppenbergschule an den Standorten Hiltrup und Kinderhaus in ihrem letzten Schuljahr begleitet. Ziel des Projektes war die Begleitung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf beim Übergang von der Schule ins Berufsleben.

 

Beratungs- und BildungsCentrum 14. Juli 2017

Lützow-Kaserne schließt als Flüchtlingsunterkunft

Beratungs- und BildungsCentrum übergibt Gebäude nach Auszug der Bewohnerinnen und Bewohner wieder zurück an die Bundeswehr

Am 3. August beendet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster die Betreuung der Flüchtlingsunterkunft Lützow-Kaserne. "Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft werden bis Anfang August im Rahmen eines geplanten und organisierten Verfahrens entweder in eine eigene Wohnung oder in andere Flüchtlingseinrichtungen umgezogen sein", erklärt Bereichsleiter Jochen Kriegeskorte.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 9. Juli 2017

Buntes Sommerfest

Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster feiern Sommerfest

Mit einem vielfältigen Programm hat der Geschäftsbereich Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster am vergangenen Sonntag sein beliebtes Sommerfest auf dem Gelände Blaukreuzwäldchen in Münster-Angelmodde gefeiert. Neben einem musikalischen Bühnenprogramm mit rund 30 Künstlern, bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Mitarbeitenden, sorgten vielfältige kreative, sportliche und motorische Angebote für Unterhaltung, Freude und Austausch.

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 4. Juli 2017

Balladenlesung begeistert Bewohner

Seniorenzentrum Haus Simeon der Diakonie Münster veranstaltet Lesenachmittag mit Autorin Renate Rave-Schneider

Unter dem Motto „Ich bin so knallvergnügt erwacht“ hat Renate Rave-Schneider, Autorin aus Münster, im Seniorenzentrum Haus Simeon eine bunte Balladenlesung geboten. In ihrem Gepäck hatte sie Texte bekannter Dichter wie Erich Kästner, Theodor Fontane oder Joachim Ringelnatz, aber auch unbekannterer Autoren. Das ältere Publikum hörte ein breites Spektrum aus besinnlichen und gewitzten Texten, sarkastischen Gedichten und modernen Versen. Etliche der bekannten Texte haben die Bewohner mühelos mitgesprochen.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 4. Juli 2017

Flohmarkt aus dem Viertel für das Viertel

Bewohner aus Rumphorst laden ein zum Flohmarkt rund um die Thomas-Morus-Kirche am 8. Juli (Samstag) von 10 bis 14 Uhr

Über den Flohmarkt stöbern, miteinander ins Gespräch kommen, sich informieren – dies können Bewohner des Viertels Rumphorst am Samstag, den 8. Juli von 10 bis 14 Uhr. Rund um die Thomas-Morus-Kirche findet erstmals ein von Bewohnern des Viertels organisierter Flohmarkt statt. Auf einer Aktionsfläche wird es Musik und eine Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Kemper geben. Bratwurst-, Getränke und Kuchenstand bieten Verpflegung und Möglichkeit zum Austausch.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 28. Juni 2017

Sucht im Alter ist Thema bei Gesundheitsmeile

Suchtberater Franz-Josef Wille vom Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster informiert am 30. Juni (Freitag) bei der Gesundheitsmeile in Hiltrup-Ost über Prävention und Wege aus der Sucht im Alter

„Den Herausforderungen des Alters bei Veränderungen und Belastungen lässt sich besser begegnen als durch den Griff zur Flasche oder zu Tabletten“, sagt Franz-Josef Wille, langjähriger Suchtberater für die Diakonie Münster. „Aber auch bei bestehendem kritischen Konsum, Missbrauch oder Abhängigkeit gibt es immer Wege, die da herausführen hin zu einem guten Leben im Alter.“ Fragen zum Thema Sucht im Alter beantwortet Franz-Josef Wille am 30. Juni 2017 ab 12 Uhr im Rahmen der ‚Gesundheitsmeile für Jung und Alt‘ in Hiltrup-Ost am Infostand der ginko Stiftung für Prävention. Die Stiftung ist Träger unter anderem der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 27. Juni 2017

Gutes Miteinander wird gefeiert

Diakonie Münster lädt ein zum Sommerfest der Flüchtlingsunterkünfte in Münster-Handorf am 30. Juni (Freitag) von 16 bis 19.30 Uhr in den Kirschgarten 49a.

Zum zweiten Mal veranstaltet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster als Träger von aktuell fünf Flüchtlingsunterkünften in Münster-Handorf ein gemeinsames Sommerfest. Eingeladen zu diesem Fest auf dem Außengelände der Flüchtlingsunterkunft Im Kirschgarten 49a sind die Bewohnerinnen und Bewohnern der betreuten Flüchtlingsunterkünfte sowie alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und interessierte Handorferinnen und Handorfer.

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 26. Juni 2017

Jung und Alt singen gemeinsam

Chor der Primus-Schule Berg Fidel ist zu Gast im Seniorenzentrum Haus Simeon

Premiere für das Haus Simeon: Schülerinnen und Schüler der benachbarten Primus-Schule Berg Fidel haben das Seniorenzentrum besucht und den Bewohnerinnen und Bewohnern Erlerntes aus ihren Chorstunden vorgeführt. Unter der Leitung von Annette Walaschewski sorgte die knapp 60-kopfstarke Truppe für reichlich Abwechslung im Haus.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 23. Juni 2017

'Bühnenflitzer' in der Kinderbücherei

Theatergruppe der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster zeigt ihre fünfte Produktion 'Lilly - Auf der Suche nach dem Glück' am 24. Juni (Samstag) ab 11 Uhr in der Kinderbücherei der Stadtbücherei Münster

Nach einer gelungenen Premiere im Kreativ-Haus Münster führen die 'Bühnenflitzer' ihr neues Theaterstück am morgigen Samstag auf in der Kinderbücherei der Stadtbücherei Münster (Untergeschoss), Alter Steinweg 11. 'Lilly - Auf der Suche nach dem Glück' heißt die inzwischen fünfte Produktion der 'Bühnenflitzer', die sich an alle Menschen ab zirka sechs Jahren richtet. Der Eintritt ist frei.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 22. Juni 2017

Modellquartier besucht Modellquartier

Senioren aus Rumphorst sind eingeladen zum kostenlosen Tagesausflug zur
'Gesundheitsmeile Hiltrup-Ost' am 30. Juni (Freitag)

Im Förderprogramm 'Altengerechte Quartiere.NRW' ist Münster als einziger Standort mit zwei Stadtvierteln vertreten: Seit 2015 gibt es das Projekt bereits in Münster-Hiltrup-Ost, wo es durch das Sozialamt der Stadt Münster koordiniert wird. Als zweites Stadtviertel ist Münster-Rumphorst im Dezember 2016 hinzugekommen. Hier wird das Projekt gesteuert durch das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster mit QuartiersentwicklerMarc Gottwald-Kobras. Ein gemeinsamer Tagesausflug von Senioren aus Rumphorst zur 'Gesundheitsmeile Hiltrup-Ost' am 30. Juni soll beide Modellquartiere nun in Kontakt bringen.

 

Seniorenzentrum Handorfer Hof, 21. Juni 2017

"So ein Regenwurm hat's gut"

Handorfer Hofkultur am 2. Juli (Sonntag) mit Märchen und Liedern über die Liebe

Romantisch, humoristisch, liebestrunken und mitunter bissig geht es zu am Abend des 2. Juli ab 18 Uhr in der Begegnungsstätte Handorfer Hof. Ursula Thomas (Märchenrezitation), Pfarrer André Sühling (Gesang) und Klaus Böwering (Klavier) werfen sich die Bälle zu. Märchen aus dem Orient und dem Rest der Welt wechseln zu Liedern aus Kabarett und Operette, u.a. von Robert Stolz, Georg Kreisler und Willi Kollo, und umgekehrt. Auch der Titel des Liedes von Heinz Rühmann ist Programm: Alles dreht sich um das ewige Freud‘ und Leid der Liebe, denn beim Menschen ist‘s halt anders als beim Wurm - er kennt den Liebesschmerz. Der Eintritt beträgt 10 Euro, Karten sind im Vorverkauf erhältlich.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 20. Juni 2017

Raus aus den Schulden

Bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung läuft unter dem Motto „Überschuldete brauchen starke Beratung!“

Arbeitslosigkeit, Niedriglohn, Trennung, Krankheit – es gibt viele Gründe, warum die finanzielle Situation aus dem Gleichgewicht geraten kann. Wer in bedrohliche finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, steht vor der Frage: Wie lässt sich die Situation verbessern? Wie kann die drohende Verschuldung oder Insolvenz verhindert werden?  Beim Lösen dieser Probleme hilft die Schuldnerberatung des Beratungs- und BildungCentrums der Diakonie Münster, die Mittel von Land und Kommune erhält, zusätzlich aber auch aus Eigenmitteln, etwa Kirchensteueranteilen, finanziert werden muss.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 19. Juni 2017

Gut leben mit "60+"

Informationsnachmittag im Rahmen des Projektes "Gesundes GenerationenViertel Rumphorst" widmet sich Angeboten für mehr Lebensqualität und eine gute Gesundheit älterer Menschen im Stadtteil

Das Sozialamt der Stadt Münster und das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster laden alle älteren Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils Rumphorst für den 22. Juni ab 15.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Aula der Thomas-Morus-Grundschule ein. Unter der Überschrift „Bürgerversammlung 60+“ informieren Christine Menke vom Sozialamt und die Quartiersentwickler der Diakonie Münster über bisherige und geplante Schritte im Rahmen der Altengerechten Quartiersentwicklung im Viertel, die vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter für die nächsten Jahre gefördert wird.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 16. Juni 2017

Erforschung nachbarschaftlicher Beziehungen

Studierende informieren über geplante Befragung von Einwohnern aus Rumphorst zum Thema Nachbarschaft

Die Studierenden Ruben Heinicke, Leon Hellermann, Jonas Igelbrink und Tim Neumann von der Katholischen Hochschule NRW informierten am vergangenen Samstag Bewohner des Stadtteils Rumphorst über die geplante postalische Befragung, die sie im Rahmen ihres Masterforschungsprojektes im Herbst im Stadtteil durchführen werden. Die Erhebung, die alle Haushalte erreichen soll, findet statt im Rahmen einer Kooperation mit dem Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster in Zusammenhang mit dem Projekt Gesundes GenerationenViertel Rumphorst.

 

Diakonie Münster e.V., 9. Juni 2017

110 Jahre Hoffnung geben, wo Menschen leben

Bahnhofsmission Münster feiert Jubiläum

Am Samstag, 10. Juni 2017, feiert die Bahnhofsmission Münster ab 11 Uhr am Bremer Platz ihr 110-jähriges Bestehen. Gottesdienst und Fest finden bewusst im ökumenischen Geist statt, denn das gute Miteinander von katholischer und evangelischer Kirche ist es, was die Bahnhofsmission seit vielen Jahren stärkt. Der Caritasverband für die Stadt Münster e.V. und die Diakonie Münster e.V. sind gemeinsam Träger der traditionsreichen Einrichtung.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 2. Juni 2017

Aktion Mitmachbibel beim Ökumenischen Pfingstmontag

Beratungs- und BildungsCentrum präsentiert Projekt "Ich und die Bibel, die Thesen von Luther und all dieses Zeug" mit eigenem Stand auf dem Domplatz

Traditionell am Pfingstmontag findet auf Münsters Domplatz der Ökumenische Pfingstmontag mit einem Markt der Möglichkeiten statt. Das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster ist hier mit einem von 17 Ständen präsent. Besucher werden im Rahmen des Projektes "Ich und die Bibel, die Thesen von Luther und all dieses Zeug" eingeladen, in eine Geschichte der Bibel einzutauchen, darüber zu sprechen, Fragen zu stellen und ein Bild zu gestalten.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 1. Juni 2017

Wie geht es Ihnen in Rumphorst?

Informationsstand zum Projekt Gesundes GenerationenViertel vor Ort

Am Samstag, 10. Juni von 9 bis 13 Uhr lädt Marc Gottwald-Kobras, Quartiersentwickler und Mitarbeiter im Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster, Bewohner aus dem Stadtteil Rumphorst ein zum Dialog über das Projekt Gesundes GenerationenViertel Rumphorst . Interessierte sind willkommen am Informationsstand in Höhe Hoher Heckenweg 132.

 

Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus, 31. Mai 2017

Rollfiets bringt Rollstuhl auf Tour

Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus macht Bewohner durch die Anschaffung eines Rollfiets mobil für Radtouren

Die Freude über das neue Fahrrad, an das ein Rollstuhl angedockt werden kann, ist groß im Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus der Diakonie Münster. „Mit dem Rollfiets können wir künftig auch mit wenig mobilen Bewohnern Radtouren unternehmen“, berichtet Jürgen Brünen, Innitiator des Projektes und Leiter des Sozialen Dienstes im Martin-Luther-Haus. Auf diese Möglichkeit aufmerksam geworden war Jürgen Brünen durch den Angehörigen eines Bewohners, der seinen Vater per Rollfiets regelmäßig auf Radtouren mitnimmt.

 

Diakonie Münster e.V., 31. Mai 2017

Sommersammlung startet

Vom 3. bis 24. Juni findet die traditionelle Sommersammlung der Diakonie statt

Hinsehen. Hingehen. Helfen - unter diesem Motto steht auch die diesjährige Sommersammlung der Diakonie, die am 3. Juni startet. Sammlerinnen und Sammler in den Kirchengemeinden bitten dabei um Spenden zugunsten diakonischer Arbeit vor Ort in den Kirchengemeinden, aber auch für die regionale und überregionale Arbeit der Diakonischen Werke. Die Spenden werden benötigt, um Hilfe möglich zu machen, wo keiner hilft oder um neue Hilfen aufzubauen, die akut gebraucht werden.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 30. Mai 2017

Gemeinsam gegen Alkoholmissbrauch

Beratungs- und BildungsCentrum beteiligt sich an Infostand im Rahmen der Aktionswoche Alkohol 2017

An einem gemeinsamen Aktionsstand  in der Ludgeristraße hat der Arbeitskreis Suchtprävention im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Alkohol zahlreiche Passanten eindrucksvoll über die Gefahren durch den Konsum von Alkohol informiert.  Im Arbeitskreis arbeiten die Drogenberatungsstelle der Stadt Münster, die Suchtberatungen der Diakonie Münster und des Caritasverbandes für die Stadt Münster, die Beratungsstelle 'Frauen helfen Frauen' sowie das Gesundheitsamt und die Polizei gemeinsam am Thema Suchtprävention. Marion Lischka, Suchtberaterin und Mitarbeiterin im Beratungs- und BildungsCentrum, war als Vertreterin der Diakonie Münster am Aktionsstand präsent.

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 24. Mai 2017

Goldene Kronenkreuze und gelbe Rosen

Jubiläumsfeier für 40 Jahre Haus Simeon mit Ehrung langjähriger Mitarbeitender

Mit einem besonderen Gottesdienst hat das Haus Simeon am vergangenen Sonntag sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. Im Rahmen der Festlichkeiten fand außerdem die Verleihung von sieben Goldenen Kronenkreuzen an langjährige Mitarbeitende des Seniorenzentrums statt.

 

Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus, 17. Mai 2017

Aktion zum Tag der Pflege

Mitarbeitende im Seniorenzentrum wünschen sich mehr Pflegezeit

Jährlich findet weltweit am 12. Mai der Tag der Pflege statt. Mit der Aktion #PflegeZeit der Diakonie Deutschland, des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) sowie Landesverbänden und zahlreichen Einrichtungen der Diakonie in ganz Deutschland wurden Pflegemitarbeitende aufgerufen, die Frage "Mehr Zeit für... ?" mit ihre Wünschen zu ergänzen. Auch das Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus hat sich an der Aktion beteiligt.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 16. Mai 2017

Streetwork auf dem Trampolin

Wunsch wird Wirklichkeit: Streetwork-Mitarbeiter der Kinder-, Jugend- und Familiendienste besucht mit Jugendlichen eine Trampolinhalle 

Den lang ersehnten Besuch einer Trampolinhalle hat Rüdiger Korn, Streetworker in Münsters Südviertel  mit Jugendlichen aus dem Südviertel jetzt umgesetzt. Die aufsuchende Jugendsozialarbeit der Diakonie Münster unterstützt Jugendliche in einer gesunden sozialen Entwicklung. Streetworker begegnen den Jugendlichen an öffentlichen Orten, meist im Freien, und machen Angebote zur Freizeitgestaltung.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 15. Mai 2017

Einführung in das Betreuungsrecht

Beratungs- und BildungsCentrum bietet Fortbildung für das Ehrenamt des rechtlichen Betreuers im Betreuungsverein der Diakonie Münster

Mit einer Einführung in das Betreuungsrecht hat Daniel Röder,  Mitarbeiter im Beratungs- und BildungsCentrum und selbst als rechtlicher Betreuer tätig, aktive und künftige Ehrenamtliche für ihre besondere Aufgabe als rechtliche Betreuer geschult. Ziel der Fortbildung war es, die Ehrenamtlichen über dieses lebensnahe Ehrenamt zu informieren, aber auch die Angst vor möglicher Bürokratie zu nehmen.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 15. Mai 2017

Zukunft von Rumphorst mitgestalten

Start für erste Arbeitsgruppen zur Quartiersentwicklung Gesundes GenerationenViertel Münster-Rumphorst

Quartiersentwickler Marc Gottwald-Kobras vom Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster lädt im Rahmen des Projektes Altengerechte Quartiersentwicklung Münster-Rumphorst ein zum Start von zwei thematischen Arbeitsgruppen am 16. und 18. Mai. (Dienstag und Donnerstag). Die für alle Einwohner des Viertels offenen Gruppen starten jeweils um 18.30 Uhr in den Räumen des Beratungs- und BildungsCentrums am Hörsterplatz 2b.

 

Diakonie Münster e.V., 11. Mai 2017

Diakonie Münster für transparente Berichterstattung gewürdigt

Deutscher Caritasverband und Diakonie Deutschland zeichnen Diakonie Münster in Berlin aus als „Transparentes Unternehmen in Caritas und Diakonie 2017“

Beim bundesweiten Wettbewerb für die Mitgliedsorganisationen von Caritas und Diakonie hat eine Jury der beiden Dachverbände den Jahresbericht 2015/2016 der Diakonie Münster als besonders transparente Berichterstattung ausgezeichnet. Die von Caritas und Diakonie festgelegten Transparenzstandards seien mit der Publikation in besonders hohem Maß erfüllt worden, lobte die Jury.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 6. Mai 2017

Nachbarschaftliches Kennenlernen

Bei Kaffee und Kuchen stellen sich das „Sozialpädagogisch Betreute Wohnen“ (SBW) und die „Perspektive zum Erlenbusch“ als neue Nachbarn vor

Nachdem zu Beginn des Jahres 2017 die „Perspektive zum Erlenbusch“ mit 4 Plätzen Clearing für unbegleitet Minderjährige mit Fluchtgeschichte sowie sechs  Wohngruppenplätzenbereits an den Standort 'Zum Erlenbusch 36' gezogen sind, folgt das Sozialpädagogisch Betreute Wohnen - SBW - zum 1. Februar mit einem niedrigschwelligen Wohnangebot für Jugendliche und junge Erwachsene in das Nachbarhaus Zum Erlenbusch 38. Drei Wohnungen mit insgesamt acht Plätzen stehen hier für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren auf dem Weg zur Verselbständigung zur Verfügung.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 2. Mai 2017

Vom Haupthaus in den Stadtteil Wolbeck

Aus der Wohngruppe Kunterbunt wird mit dem Umzug die Wohngruppe Silberbrink

Nach einem halben Jahr Planung, Vorbereitung und Umbau ist die Wohngruppe Kunterbunt zum 1. Mai vom Stammgelände der Kinder- Jugend- und Familiendienste 'Am Blaukreuzwäldchen 31' in Gremmendorf/Angelmodde in ein neuese Zuhause umgezogen. Viele Jahre war die Wohngruppe fester Bestandteil des Haupthauses und bot Kindern ab sechs Jahren ein Zuhause auf Zeit. Dieses Angebot wird durch den Umzug in ein großes Haus in Wolbeck verbessert: Acht Einzelzimmer für Mädchen und Jungen, großzügige Wohnräume und ein schöner Garten stehen der Wohngruppe hier zur Verfügung. Die gewachsene Wohnumgebung bietet ein gutes soziales Umfeld.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 2. Mai 2017

'Bühnenflitzer' im Kreativ-Haus

Premiere für das Theaterstück 'Lilly – Auf der Suche nach dem Glück' am Sonntag, 14. Mai, um 11 Uhr im Kreativ-Haus Münster

Das kleine Mädchen Lilly verliert sein Zuhause. Doch die Welt ist groß und sicherlich wird sich an einem anderen Ort ein neues Zuhause finden lassen. Auf ihrer Reise begegnen Lilly die merkwürdigsten Welten und Kreaturen: gefährliche Drachen und blitzschnelle Haie, Wesen aus Sand und Lavagestein. Lilly kommt an Orte, an denen ihre Bewohner in grenzenlosem Reichtum leben. Wird Lilly  hier wieder einen Platz zum glücklich sein finden? In ihrer fünften Produktion dreht sich bei der Theatergruppe 'Bühnenflitzer' der Diakonie Münster alles um das Thema Glück. Die Premiere findet statt am Sonntag, 14. Mai, um 11 Uhr im Kreativ-Haus Münster in der Diepenbrockstraße 28. Das Stück richtet sich an alle Menschen ab zirka sechs Jahren, der Eintritt ist frei.

 

Diakonie Münster e.V., 27. April 2017

Erster Spatenstich für 'Haus Andreas'

Diakonie Münster schafft mit Neubau ‚Haus Andreas‘ im Zentrum von Coerde 14 seniorengerechte Wohnungen und Flächen für eine Arztpraxis

Mit dem feierlichen ersten Spatenstich sind heute auf dem Gelände der Ev.-Andreas-Kirchengemeinde, Breslauer Straße 156a, in Münster-Coerde die Bauarbeiten für das seniorengerechte Wohnprojekt ‚Haus Andreas‘ der Diakonie Münster gestartet. In direkter Anbindung zur Kirchengemeinde entsteht auf dem Grundstück ein dreigeschossiges Gebäude mit 14 Service-Wohnungen für Senioren und Flächen für eine Arztpraxis. Bezugsfertig ist der Bau voraussichtlich im Sommer 2018.

 

Diakonie Münster, 24. April 2017

Bahnhofsmission Münster feiert 110jähriges Bestehen

Tag der Bahnhofsmission bildet Auftakt für Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr

Mit dem Tag der Bahnhofsmission am Samstag, 22. April 2017, sind die Feiern zum 110jährigen Bestehen der ökumenischen Einrichtung an Gleis 9/12 des Hauptbahnhofs Münster gestartet. Unter dem Motto „Hoffnung geben, wo Menschen leben“ boten die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Bahnhofsmission Kaffee und Waffeln und informierten über ihre Tätigkeit. Luftballons stiegen in die Höhe und Hoffnungsbänder nahmen das Thema auf.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 21. April 2017

Engagiert in Rumphorst

Einladung zur Projektbörse für Freiwillige in der Quartiersentwicklung

Am Donnerstag, 27. April, um 18 Uhr, veranstaltet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster ein erstes Treffen der Projektbörse für Freiwillige. Zu diesem Termin mit Quartiersentwickler Marc Gottwald-Kobras sind Interessierte aus dem Stadtteil Rumphorst eingeladen in das Atelier Mietraum, Ostmarkstr. 10.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 7. April 2017

Faktoren für ein gutes Leben

Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster und Katholische Hochschule NRW präsentieren Studie zu Einflüssen auf die Lebenszufriedenheit geflüchteter Menschen

Welche Vorstellungen von einem guten Leben haben in Münster lebende syrische Flüchtlinge? Wie lassen sich diese Vorstellungen umsetzen und welche Unterstützung benötigen die geflüchteten Menschen für eine gelungene Integration? Mit diesen Kernfragen haben sich Studierende der Katholischen Hochschule NRW und Mitarbeitende des Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster beschäftigt. Ziel der Untersuchung war es, wissenschaftliche Erkenntnisse für die Integrationsarbeit der Diakonie Münster und anderer sozialer Akteure abzuleiten.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 6. April 2017

Filmprojekt "So tickt Deutschland"

Jugendliche stellen Situationen filmisch nach, in denen westliche Freiheiten mit Traditionen anderer Kulturen kollidieren

Im Rahmen eines interkulturellen Film- und Bildungsprojektes des Beratungs- und BildungsCentrums mit medienpädagogischer Unterstützung des Bürgerhaus Bennohaus haben sich junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund mit den kulturspezifischen Konflikten zwischen westlichen Freiheiten und religiösen Traditionen zugewanderter Menschen beschäftigt.

 

Diakonie Münster e.V., 5. April 2017

Stellschrauben für mehr Mitarbeiterzufriedenheit

Führungskräfte der Diakonie Münster leiten aus den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung erste Schritte ab

Welche konkreten Maßnahmen lassen sich aus den Ergebnissen der Mitarbeiterbefragung durch das Befragungsunternehmen Great Place to Work für die Diakonie Münster ableiten? Nach der Präsentation der Befragungsergebnisse in den vergangenen Wochen gegenüber den Mitarbeitenden in den Einrichtungen, haben Führungskräfte, Geschäftsführungen sowie die Mitarbeitervertretungen jetzt in einem Workshop erste Arbeitsschritte definiert.

 

Arbeiten in der Diakonie Münster, 3. April 2017

Oasentag für Mitarbeitende

Abstand vom Arbeitsalltag mit Meditation, Gesprächen und Entspannung

"Der Seele Zeit und Raum geben", unter diesem Motto hat Pfarrer Karl H. Köster bereits zum 18. Mal Mitarbeitende der Diakonie Münster zum Oasentag auf dem Benediktshof in Münster-Handorf begrüßt. Nach dem Eintreffen in dem naturnahen Umfeld startete die meditative Andacht im Freien. Darauf folgte ein ausgiebiges Frühstück in der Gruppe mit ersten Gesprächen.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 3. April 2017

Auftakt für Arbeitskreis

Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster startet Projekt zur Altengerechten Quartiersentwicklung Rumphorst

Zu einem ersten Arbeitskreis im Rahmen des Projektes "Altengerechte Quartiersentwicklung Münster-Rumphorst" haben sich 25 beruflich und ehrenamtlich im Viertel engagierte Menschen getroffen. Sie repräsentieren die Bereiche Freizeit, Gesundheit, Seelsorge, Soziale Arbeit, Senioren und Wohnen und decken damit ein breites gesellschaftliches Spektrum und zahlreiche Kompetenzen ab.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 29. März 2017

Kinder malen Kirchplatz bunt

Kooperationsveranstaltung der Streetwork im Südviertel und des Kinder- und Jugendtreffs TEO Heilig Geist im Rahmen der Münsteraner Wochen gegen Rassismus

Unter dem Motto "Wir machen Münster bunt" bemalten Kinder aus aller Welt während der Münsteraner Wochen gegen Rassismus den Kirchplatz der Heilig-Geist-Kirche mit Kreide. Andere nähten Wimpel oder versuchten sich an Acrylfarben und Leinwänden. Am Ende zeigte sich ein buntes Bild.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste und Beratungs- und BildungsCentrum, 29. März 2017

Messepräsenz mit gebündelter Fachkompetenz für Familien

Diakonie Münster ist erstmals auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf vertreten

Aktuell und noch bis Donnerstag findet auf dem Gelände der Messe Düsseldorf der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt. Als einer von insgesamt knapp 400 Ausstellern präsentieren die beiden Geschäftsbereiche Kinder-, Jugend- und Familiendienste und Beratungs- und BildungsCentrum am Messestand D96 das neue geschäftsbereichsübergreifende Angebot ‚FamilienKompetenzCentrum‘.