Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Beratungs- und BildungsCentrum., 17. Januar 2018

Taschengeldbörse für Rumphorst zu Gast bei der Diakonie Münster

Projekt "Altengerechte Quartiersentwicklung in Rumphorst" erweitert das Angebot für die Älteren im Viertel

Am Dienstag, den 23. Januar ist das Team der Taschengeldbörse Münster von 11.oo bis 12.00 Uhr zu Gast in der Quartierssprechstunde des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster. "Wir freuen uns sehr, ein neues Angebot für die älteren Menschen im Viertel Rumphorst machen zu können" betonen Marc Gottwald-Kobras und Kolja Heckes, Quartiersentwickler und Mitarbeiter im Beratungs- und BildungsCentrum".

  

Diakonie Münster e.V., 8. Januar 2018

Zum Dank -  Rote Rosen

Einen kurzweiligen Nachmittag erlebten rund 60 Ehrenamtliche aus den Frauenhilfen des Kirchenkreises im Haus Simeon in Münster.

Die Diakonie Münster hatte zu einem „Dankeschön-Nachmittag“ für den Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände eingeladen. 

  

Beratungs- und BildungsCentrum, 5. Januar 2018

Diakonie Münster sagt danke für langjährigen Einsatz

Gemeinsam freuen sich die Jubilare über insgesamt 60 Jahre Dienst am Menschen

Das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster ehrt traditionell einmal im Jahr alle Jubilare und Jubilarinnen im Rahmen einer Feierstunde für ihre langjährige Tätigkeit.

 

  

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 21. Dezember 2017

Fahrsicherheitstraining stärkt Fahrkompetenz

Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster werden in diakonieeigenen Fahrzeugen professionell geschult

Ein ganztägiges Fahrsicherheitstraining konnten Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste (KJFD) der Diakonie Münster absolvieren um damit ihre Fahrsicherheit zu stärken.

 

Diakonie RWL, 20. Dezember 2017

NRW gemeinsam sozialer gestalten

Diakonie RWL-Vorstand übernimmt Vorsitz der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Düsseldorf/Münster, 20. Dezember. Mit Beginn des Jahres 2018 ist Christian Heine-Göttelmann, Vorstand des Diakonischen Werkes Rheinland-Westfalen-Lippe, neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW. In der Arbeitsgemeinschaft haben sich sechs Sozialverbände zusammengeschlossen, die mit rund 500.000 Mitarbeitenden sowie einer halben Millionen Ehrenamtlichen für benachteiligte und hilfebedürftige Menschen in NRW aktiv sind. Christian Heine-Göttelmann übernimmt das Amt turnusgemäß für die kommenden zwei Jahre von Andreas Johnsen, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Mittelrhein. 

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 11. Dezember 2017

Quartierssprechstunde Rumphorst fällt aus

Am 12. Dezember findet keine Sprechstunde im Rahmen des Projektes Gesunden GenerationenViertel Rumphorst statt

Aufgrund eines Treffens aller NRW-Quartiersentwickler im zuständigen Heimatministerium in Düsseldorf entfällt am 12. Dezember die wöchentliche Sprechstunde der Altengerechten Quartiersentwicklung der Diakonie Münster. Die letzte Sprechstunde für 2017 findet am 19. Dezember von 11 bis 12 Uhr im Foyer des Kirchenzentrums am Thomas-Morus-Weg 11 statt. Nach den Weihnachtsferien geht es am 9. Januar weiter, dies betrifft auch den zeitgleich im Gemeindesaal angebotenen Rehasportkurs für Ältere des Vereins für Gesundheitssport.

 

Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus, 8. Dezember 2017

„Was heißt schon alt?“

Begehrte Wanderausstellung des Bundesfamilienministeriums gastiert vom 9. bis 23 im Januar 2018 im Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster

Für das Jahr 2018 sind inzwischen alle Ausleihzeiten der Wanderausstellungen „Was heißt schon alt?“ komplett vergeben - doch gleich zum Jahresstart ist die Ausstellung vom 9. bis zum 23. Januar im Foyer des Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus zu sehen. Sie zeigt eine Vielzahl der gelungenen – nicht nur der prämierten – Beiträge zum gleichnamigen Foto- und Videowettbewerb des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Diakonie Münster e.V., 7. Dezember 2017

Mitgliederversammlung am Nikolaustag

Vorstand und Geschäftsführungen berichten im Handorfer Hof über erfolgreiches Geschäftsjahr 

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung hat Vorstand Ulrich Schülbe den Mitgliedern des Diakonie Münster e.V. das Hauptgeschäft  in Betreuung, Beratung und Pflege präsentiert. Auch stellte er die verbesserte Öko-Bilanz vor. So steht seit November dieses Jahres fest, dass in der Diakonie Münster künftig ausschließlich „grüner“ Strom genutzt wird. Durch diese und zahlreiche andere energetische Maßnahmen wird der CO2-Ausstoss um 35 Prozent gemindert.

 

Diakonie Münster, e.V., 5. Dezember 2017

Weihnachtsbasar der Wohlfahrtsverbände

Evangelische Frauenhilfe im Kirchenkreis Münster ist für die Diakonie Münster im Stadthaussaal präsent

Seit mehr als dreißig Jahren gibt es den Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtverbände bereits in Münster. Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche ehrenamtliche Helfer von sozialen Insitutionen aus Münster im Stadthaussaal (Eingang Rathausinnenhof) im Einsatz. Darunter ist auch die Evangelische Frauenhilfe im Kirchenkreis Münster als Mitglied der Diakonie Münster.

 

Stationäre Seniorendienste, 4. Dezember 2017

Diakonie Münster erhält Prädikat „Top Karrierechancen in Pflege und Gesundheit“

Arbeitgeber Diakonie Münster – Stationäre Seniorendienste GmbH ist unter den Siegern des Deutschland-Tests von Focus Money

Die aktuelle Ausgabe von Focus Money listet insgesamt 100 Arbeitgeber der Branchen Krankenhäuser sowie Pflege und Gesundheit, die ihren Mitarbeitenden Top-Karrierechancen bieten. Bei der Auswertung der Arbeitgeberbefragung durch Focus Money wurden verschiedene Karriere-Aspekte berücksichtigt, wie z.B. Entwicklung der Beschäftigtenzahl, Mitarbeiterförderung, Mitarbeitertreue und Personalentwicklung. Mit 69,4 von 100 Punkten schnitt die Diakonie Münster – Stationäre Seniorendienste GmbH als Arbeitgeber im Bereich Pflege und Gesundheit überdurchschnittlich gut.

 

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 1. Dezember 2017

Unterwegs in Rumphorst

Mobile Quartiersbegehung des Beratungs- und BildungsCentrums startet im Dezember

Mit dem Ziel, das Quartier Rumphorst näher kennenzulernen, Gestaltungspotenziale zu entdecken und Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen zu motivieren, nutzt Kolja Heckes, Quartiersentwickler im Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster die Vorweihnachtszeit, um weitere weniger zentrale Ecken und Winkel des Quartieres zu besuchen. Im Gepäck hat er einen gut bestückten Infostand sowie Kekse, Obst und Heißgetränke.

 

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 4. Dezember 2017

Weihnachtsmarkt im Haus Simeon

Offenes Haus am ersten Adventswochenende

Zu Beginn der Adventszeit hat das Haus Simeon wieder zum Weihnachtsmarkt eingeladen. Bei frischen Waffeln und Apfelstrudel sowie Glühwein und Kakao konnte an verschiedenen Ständen gestöbert werden. Bewohnerinnen und Bewohner sowie zahlreiche Gäste fanden sich ein und ließen sich von der vorweihnachtlichen Atmosphäre anstecken. Auch etliche Nachbarn aus dem Stadtteil waren gekommen, die sich für die besondere Veranstaltung in ihrem Viertel interessierten.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 28. November 2017

Fortbildungsreihe des Betreuungsvereins der Diakonie Münster geht in die dritte Runde

Ehrenamtliche Betreuer und Vorsorgebevollmächtigte informieren sich

Interessierte ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Vorsorgebevollmächtigte haben sich - bereits zum dritten Mal in diesem Jahr - bei einer Veranstaltung der Fortbildungsreihe des Betreuungsvereins der Diakonie Münster zum Thema Bestattungsvorsorge informiert. Christiane Wallat, rechtliche Betreuerin des Betreuungsvereins der Diakonie Münster, hatte zu dieser Fortbildung in den Räumen des Beratungs- und BildungsCentrum eingeladen. Der Referent des Abends, der Münsteraner Bestatter Gerrit  Stokkelaar, gab wichtige Tipps und Hinweise zum Thema Bestattungsvorsorge und Pflichten im Todesfall. 

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 22. November 2017

Schließung der Flüchtlingsunterkünfte Kirschgarten und Hof Wietkamp

Beratungs- und BildungsCentrum übergibt Trägerschaft an die Stadt Münster

Das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster beendet aufgrund des weiter zurückgehenden Bedarfs an Flüchtlingsunterkünften zum 31. Dezember die Trägerschaft von drei weiteren Unterkünften. Von der Schließung betroffen sind die Angebote im Kirschgarten und im Hof Wietkamp. "Die dort lebenden Flüchtlinge werden selbstverständlich bis zum Ende des Jahres im Rahmen eines geplanten und organisierten Verfahrens entweder in eine eigene Wohnung oder in andere Flüchtlingseinrichtungen umgezogen sein," betont Jochen Kriegeskorte, zuständiger Bereichsleiter im Beratungs- und BildungsCentrum.

 

Diakonie Münster e.V., 10. November 2017

Vier Lauf-Staffeln für die Diakonie Münster

Lauffreunde der Diakonie Münster planen Jubliäums-Teilnahme beim Münster Marathon 2018

Der nächste Münster Marathon am 9. September 2018 wäre der 10. Lauf unter Beteiligung von Mitarbeitenden der Diakonie Münster. Um diesen Lauf gut zu planen, haben sich auf Einladung von Heinz-Werner Dellwig, ehemaliges Mitglied Verwaltungsrat und erfahrener Marathon-Läufer, Mitarbeitende aus verschiedenen Einrichtungen der Diakonie Münster zu einem gemeinsamen Auftakt getroffen. Vier Staffeln mit je vier Mitarbeitenden haben sich gefunden, die beim großen Lauf im September nächsten Jahres an den Start gehen wollen. Zur bestmöglichen Vorbereitung und für weitere interessierte Laufanfänger bietet Heinz-Werner Dellwig außerdem einen regelmäßigen Lauftreff an.

 

Stationäre Seniorendienste und Diakoniestation, 8. November 2017

Starke Pflege in Münster

Arbeitgeber werben gemeinsam für den Pflegeberuf

14 Arbeitgeber der Pflegebranche, darunter die Diakonie Münster, das Fachseminar der Johanniter-Akademie und die Stadt Münster wollen gemeinsam mit Vorurteilen über Pflegeberufe aufräumen und zeigen, womit sie bei möglichen Arbeitnehmern punkten können. Dazu beteiligen sie sich an einem zweijährigen Projekt "Starke Pflege in Münster". Es wird von der Konkret Consult Ruhr GmbH geleitet und koordiniert und knüpft an die guten Erfahrungen der Projekte "Wir können Pflege" und "Gute Arbeit - Gute Pflege" im Ruhrgebiet und in der Emscher-Lippe-Region an.

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 7. November 2017

Zahngesundheit von Senioren sichern

Eigener Behandlungsraum und feste Zahnarztsprechstunden im Seniorenzentrum Haus Simeon stärken die Gesundheit und Lebensqualität der Bewohner

Eine gute Zahn- und Mundhygiene ist in jeder Lebensphase wichtig. Insbesondere für ältere Menschen können Versäumnisse schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben, wie Zahnverlust, Entzündungen an Zahnfleisch und Knochen – und daraus resultierende Folgebeschwerden für Kreislauf und Organe. Um die Zahngesundheit der Bewohner medizinisch zu sichern, hat das Seniorenzentrum Haus Simeon vor zwei Jahren einen Behandlungsraum eingerichtet und bietet in Kooperation mit dem örtlichen Zahnmediziner Dr. Holger Graefe regelmäßige Sprechstunden vor Ort an. Die Resonanz darauf ist sehr positiv.

 

Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus, 25. Oktober 2017

Tanz im Schlossgartencafé

Arbeitsgemeinschaft der Altenheimleitungen organisiert Tanznachmittag für Senioren

Auch in diesem Jahr hat das Seniorenorchester Münster im roten Saal des Schlossgartencafés wieder zum Tanz aufgespielt. Dazu gab es Kaffee und Kuchen. Petra Meyer Dunkwu und Mi Young Park vom Seniorenzentrum Martin Luther-Haus begleiteten die Bewohner zur Veranstaltung. „Die Stimmung war wie immer hervorragend: Ob desorientiert, blind oder im Rollstuhl - schon nach kurzer Zeit tanzten und schunkelten bislang fremde Senioren miteinander. Wir Betreuungskräfte waren schnell vergessen", berichtete Petra Meyer Dunkwu.

 

Diakonie Münster e.V., 20. Oktober 2017

Richtkrone für Seniorenwohnhaus

Richtfest anlässlich der Fertigstellung von Rohbau und Decke // Gebäude soll im Sommer 2018 bezugsfertig sein

Rund sechs Monate nach dem ersten Spatenstich sind Rohbau und Dach des geplanten Seniorenwohnhauses der Diakonie Münster neben der evangelischen Andreas-Kirche fertiggestellt. Das Richtfest am Freitag (20. Oktober) zeichnete den weiteren Weg in Richtung Fertigstellung der 14 Seniorenwohnungen und Flächen für eine Arztpraxis auf dem Grundstück Breslauer Straße 156a. Nach einer feierlichen Andacht durch Pfarrer Frank Beckmann und dem Hochziehen der Richtkrone informierte Vorstand Ulrich Schülbe über die weiteren Schritte und das Konzept des Hauses.

 

Seniorenzentrum Handorfer Hof, 20. Oktober 2017

Schuberts Winterreise einmal anders

Konzert mit 'Ensemble Unterwegs' am 11. November (Samstag) in der Seniorenbegegnungsstätte Handorfer Hof

Seit sieben Jahren sind eine Sängerin und ihr Streichtrio im Sommer tagelang mit ihren Instrumenten zu Fuß auf der Walz – ohne Geld und ohne Handy, aber immer offen für überraschende Begegnungen mit Mensch und Natur. So wundert es kaum, dass das 'Ensemble Unterwegs' die „Winterreise“ von Franz Schubert im Repertoire hat, in der es 24 Lieder lang um die unerfüllte Liebe eines Wandergesellen geht. Der Salzburger Komponist Shane Woodborne arrangierte eigens für das Ensemble den berühmten Liederzyklus für diese Besetzung.

 

Diakonie Münster e.V., 19. Oktober 2017

Diakonie Münster sichert Qualität

Mitarbeitende absolvieren erfolgreich Weiterbildung zum und zur „Qualitätsmanagementbeauftragten im Gesundheits- und Sozialwesen“

Im September haben 16 Mitarbeitende aus allen Geschäftsbereichen der Diakonie Münster den zertifizierten Lehrgang zum und zur Qualitätsmanagementbeauftragten erfolgreich abgeschlossen. In vier jeweils zweitägigen Arbeitsblöcken von Mai bis Juli 2017 erlernten die Mitarbeitenden, wie sie die Leistungen ihrer Arbeitsbereiche bewerten, sichern und optimieren können. Gemeinsam entwickelten sie ein Verständnis für die kontinuierliche Verbesserung der jeweiligen Arbeitsprozesse. Unterstützt und geschult wurden sie durch den Referenten Sebastian Schreiber, Diplom-Sozialpädagoge, leitender Qualitätsmanager, Ausbilder und Systemauditor bei der ZertSozial GmbH.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 13. Oktober 2017

Gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus

Workshop schult Mitarbeitende der Jugendhilfe

Der extremistische Salafismus stellt die Mitarbeitenden der Jugendhilfe vor zunehmend neue und schwierige Herausforderungen. Um hier vorbeugend tätig zu werden, haben Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster über das Präventionsprojekt "Wegweiser in Münster" des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes NRW eine besondere Fortbildung erhalten.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste und Beratungs-und BildungsCentrum, 2. Oktober 2017

Präsenz für Vielfalt

Mitarbeitende des Beratungs- und BildungsCentrums und der Kinder-, Jugend- und Familiendienste informieren beim Interkulturellen Fest des Integrationsrates der Stadt Münster über ihre Angebote für Migranten

Unter dem bundesweiten Motto „Vielfalt verbindet“ hat der Integrationsrat der Stadt Münster in diesem Jahr zum 25. Mal das Interkulturelle Fest im Rathaus-Innenhof organisiert. An einem gemeinsamen Stand stellten Mitarbeitende des Beratungs- und BildungsCentrums und der Kinder-, Jugend- und Familiendienste die vielfältigen Angebote der Diakonie Münster für Migranten vor. Hierzu zählen der Jugendmigrationsdienst, die Migrationsberatung für Erwachsene und die Flüchtlingshilfe beim Beratungs- und BildungsCentrum, sowie das Jugendwohnen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge der Kinder-, Jugend- und Familiendienste.

 

Seniorenzentrum Handorfer Hof, 2. Oktober 2017

Handorfer Hofkultur mit Chanson-Komödie

Musikalisches Kammerspiel "Tigerfest" mit Stephanie Rave (Gesang) und Manfred Sasse (Klavier und mehr) am Sonntag, 7. Oktober, um 19.30 Uhr in Seniorenbegegnungsstätte Handorfer Hof

Vor zwei Jahren für „abgespielt“ erklärt, haben sich Stephanie Rave und Manfred Sasse nun doch entschlossen, ihr „heißgeliebtes“ musikalisches Kammerspiel Tigerspiel wieder aufzunehmen. Kulturfreunde erwartet eine rasante, herzzerreißende Geschichte um Liebe, Leidenschaft und Einsamkeit, gespickt mit provokanten Liedern von Hollaender, Kreisler, Georgette Dee, Barbara und anderen.

 

Diakonie Münster e.V., 30. September 2017

Willkommen für neue Mitarbeitende

Einführungstag im Haus Simeon bietet Informationen und gegenseitiges Kennenlernen

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hat im September die offizielle Begrüßung neuer Mitarbeitenden der Diakonie Münster stattgefunden. Beim Einführungstag im Haus Simeon trafen 23 neue Kolleginnen und Kollegen aus allen Geschäftsbereichen zusammen. Nach einer Andacht durch Pastor Karl H. Köster und einem gemeisamen Stehcafé stellte Vanessa Szmuk, Assistenz der Geschäftsführung der Stationären Seniorendienste, die Organisation Diakonie Münster vor. Anschließend stand zunächst das gegenseitige Kennenlernen der Mitarbeitenden in Kleingruppen an, das mit Präsentationen vor der Gesamtgruppe abschloss.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 29. September 2017

GeSucht Leben - ein Literaturcafé zu Drogenkonsum und Schreiben

Beratungs- und BildungsCentrum lädt ein zum Literaturcafé am 16. Oktober im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die Dosis macht das Gift. Impulse zur Suchtprävention"

Drogen und Sucht sind keine Erscheinung der Moderne, sondern waren zu allen Zeiten ein Thema. Gerade im künstlerischen Umfeld gingen  Rausch und Kreativität oft eine enge Verbindung ein. Ergebnissen dieser Verbindung widmet sich das Literaturcafé "GeSucht Leben", organisiert durch das Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Die Dosis macht das Gift. Impulse zur Suchtprävention“ des Arbeitskreises Suchtprävention Münster. Diesem Arbeitskreis gehören neben der ambulanten Suchtberatung des Beratungs- und BildungsCentrums weitere Mitglieder an, wie zum Beispiel die Polizei Münster.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 25. September 2017

Befragung zum Thema Nachbarschaft

Studierende starten schriftliche Befragung von Bewohnern für das Projekt Gesundes GenerationenViertel Rumphorst

Seit vorigen Donnerstag verteilen Studierende der Katholischen Hochschule Fragebögen in die Briefkästen der Häuser im Viertel Rumhorst. Mit dieser Befragung wollen die Studierenden der Sozialen Arbeit Erkenntnisse über Einstellungen und Erfahrungen zum Thema Nachbarschaft gewinnen. Zuvor haben sie sich im Rahmen ihres Masterstudiums intensiv mit dem Thema Nachbarschaft beschäftigt und stellen ihr Wissen den Quartiersentwicklern der Diakonie Münster zur Verfügung.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 15. September

Bewahren und verändern - aus Kunterbunt wird Silberbrink

Kinder-, Jugend- und Familiendienste feiern neues Domizil und neuen Namen

Gemeinsam mit Lehrern, Vormündern und Vertretern der Stadt Münster haben die Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster das neue Zuhause einer Wohngruppe "Am Silberbrink" feierlich eingeweiht. Mit dem im Mai erfolgten Umzug hatte sich die Wohngruppe von Kunterbunt in Silberbrink umbenannt. Der neue Standort bietet acht Mädchen und Jungen jeweils eigene Einzelzimmer, großzügige gemeinschaftliche Wohnräume, einen Spiel- und Musikkeller sowie einen Garten.

 

Diakonie Münster e.V., 13. September

Lauf in Lila

Staffel- und Einzelläufer der Diakonie Münster erreichen beim Münster Marathon 2017 mit guten Zeiten und viel Freude das Ziel

Bereits zum 9. Mal haben Mitarbeitende und Freunde der Diakonie Münster am vergangenen Sonntag am Münster Marathon teilgenommen. Die Damen-Staffel, bestehend aus Leona Witte, Tina Gausepohl, Jasmin Wessels, Olga Trino, hatte zwar ein kleines Missgeschick mit dem Zeittransponder zu beklagen und kam damit nicht in die offizielle Wertung, aber das schmälerte nicht die Gesamtleistung (Finisherzeit ca. 4:10,30 Std.). Das Männer-Staffelteam mit Ulrich Schülbe, Christoph Jacobs, Thomas Möllenkamp und Jürgen Brünen blieb mit 3:59,48 Std. sogar unter der Vier-Stunden-Grenze. Einzelläufer Heinz-Werner Dellwig, langjähriges Mitglied im Verwaltungsrat, erreichte das Ziel in 4:04,20 Stunden und sicherte sich damit einen bemerkenswerten Platz 7 in der Altersklasse 65 der Männer.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 12. September 2017

Wunschbaum für Rumphorst

Einwohner sind eingeladen zur Mitwirkung in einer Zukunftswerkstatt für ihr Viertel am 16. September (Samstag)

Im Rahmen des Projektes ‚Gesundes GenerationenViertel Münster-Rumphorst‘ veranstaltet das Beratungs- und BildungsCentrum der der Diakonie Münster am 16. September (Samstag) von 9 bis 16 Uhr eine moderierte Zukunftswerkstatt in der Thomas-Morus-Grundschule im Thomas-Morus-Weg 5. "Wir beschäftigen uns an diesem Tag unter anderem mit den Fragen: Was macht Rumphorst eigentlich genau aus und was macht es angenehm, hier zu leben und vielleicht sogar alt zu werden? Und auf der anderen Seite: Worin bestehen Probleme – was sollte dringend verbessert, wie können Lösungen entwickelt werden?", erläutert Marc Gottwald-Kobras, Mitarbeiter im Beratungs- und BildungsCentrum.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 5. September 2017

Flüchtlingsberatung im Kreis Coesfeld

Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster bietet Menschen im Asylverfahren feste Sprechstunden in Ascheberg-Davensberg und in Senden

Seda Maiwald, Mitarbeiterin im Beratungs- und BildungsCentrum steht einmal in der Woche pro Standort als Beraterin zur Verfügung. "Wir beraten schwerpunktmäßig in asylrechtlichen und sozialrechtlichen Fragen und versuchen, die Flüchtlinge in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen", erläutert Seda Maiwald. Das Angebot der Regionalen Flüchtslingsberatung des Beratungs- und BildungsCentrum erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen Ascheberg-Davensberg und Senden sowie den örtlichen Flüchtlingsinitiativen.

 

Diakonie Münster e.V., 4. September 2017

Sonntag der Diakonie

Evangelische Kirche von Westfalen feiert traditionell am ersten Sonntag im September den Diakoniesonntag

Wie viele andere diakonische Einrichtungen hat auch die Diakonie Münster am Sonntag in der Adventskirche in Münsters Kreuzviertel den Diakoniesonntag gefeiert. Eine besondere Ehrung erhielt an diesem Tag Marie-Luise Ndimele, Mitarbeiterin des Seniorenzentrums Matthias-Claudius-Haus in Greven-Reckenfeld. Nach 40-jähriger Tätigkeit in der Diakonie wurde ihr das goldene Kronenkreuz der Diakonie in Deutschland überreicht.

 

Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus, 1. September 2017

Gesellschaftliche Teilhabe für Bewohner 

Sozialer Dienst des Matthias-Claudius-Haus organisiert für Bewohner auch in diesem Jahr einen Sommerausflug in den Zoo nach Rheine

Außerhalb des Seniorenzentrums gemeinsam mit den Angehörigen eine schöne Zeit verbringen - das konnten auch in diesem Sommer wieder zahlreiche Bewohner des Matthias-Claudius-Hauses."Für viele unserer Bewohner sind solche großen Ausflüge nicht mehr selbstverständlich. Einige sind auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen, haben ein eingeschränktes Seh- oder Hörvermögen, benötigen eine Begleitperson, sind in Sorge um die Finanzen oder haben große Schwierigkeiten in der Orientierung. All das sind Aspekte, die es ihnen nicht leicht machen, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben", sagt Sabrina Hinz, Leiterin des Sozialen Dienstes des Matthias-Claudius-Haus.

 

Diakonie Münster, 31. August 2017

Ausbildungsabschluss mit 'sehr gut'

Linda Anna Schols besteht ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit Auszeichnung

Mit 'sehr gut' und das bei verkürzter Ausbildungszeit hat Linda Anna Schols ihre IHK-Abschlussprüfung im Sommer bestanden. Zum erfolgreichen Abschluss gratulierte Jörg Westphal, Ausbildungsleiter der Diakonie Münster.

 

Beratungs- und BildungsCentrum und Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 28. August 2017

Gemeinsam für eine sichere Flucht und gutes Ankommen

Beratungs- und BildungsCentrum und Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster informieren im Stadthafen über ihre Arbeit für geflüchtete Menschen

Gemeinsam mit anderen sozialen Organisationen haben Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste (KJFD) und des Beratungs- und BildungsCentrums (BBC) der Diakonie Münster ihre Arbeit für Flüchtlinge bei einem Markt der Möglichkeiten in Münsters Stadthafen vorgestellt. Den Markt organisiert hatte die Outlaw-Stiftung im Rahmen ihrer Aktion ‚Mit Sicherheit gut ankommen‘. Der Veranstaltungsort am Stadthafen war bewusst gewählt: Vom 22. bis 24. August ankerte hier ein Schiff, auf dem vor vier Jahren 282 Menschen von Afrika aus über das Mittelmeer nach Lampedusa geflüchtet sind.

 

Bahnhofsmission Münster, 28. August 2017

Konzert für 110 Jahre Einsatz am Gleis

Bahnhofsmission Münster feiert Geburtstag mit offenem Konzert im Hauptbahnhof

Am 8. September (Freitag) veranstaltet die Bahnhofsmission Münster ab 19.30 Uhr anläßlich ihres 110. Geburtstages ein Konzert auf der Aktionsfläche im Hauptbahnhof Münster. Auftreten werden die Bands GIRL, Vice Atlantic und Lady Crank, die alle kostenfrei für die Bahnhofsmission Münster dabei sind.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 25. August 2017

Beratung für Flüchtlinge in Drensteinfurt

Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster bietet Flüchtlingen im Asylverfahren feste Sprechstunden in Drensteinfurt

Zweimal wöchentlich bietet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster Sprechstunden zur Regionalen Flüchtlingsberatung in der Evangelischen Kirchengemeinde Drensteinfurt, Bahnhofstraße 12. Mitarbeiter John Uzuh steht hier jeweils montags von 9.30 bis 12.30 Uhr und dienstags von 16.00 bis 20 Uhr als Berater zur Verfügung. "Wir beraten schwerpunktmäßig in asylrechtlichen und sozialrechtlichen Fragen und versuchen die Flüchtlinge in dieser schwierigen Zeit mit unserem Angebot vor Ort zu unterstützen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen," erläutert John Uzuh.

 

Diakoniestation und Gemeindediakonie Hiltrup, 24. August 2017

Vergessen wir das Vergessen

Aktionsnachmittag des Seniorenforums der Gemeindediakonie Hiltrup und der Diakonie Münster am 30. August (Mittwoch) bietet Informationen und Unterstützungsangebote zum Thema Demenz

Zum alt werden gehört oft eine andere Realität – dieser Realität widmet sich der diesjährige Aktionsnachmittag des Seniorenforums der Gemeindediakonie Hiltrup in Kooperation mit der Diakonie Münster am 30. August (Mittwoch) von 15 bis 18 Uhr. Bei der Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus (Hülsebrockstraße 16, Münster-Hiltrup)  werden aus verschiedenen Perspektiven die Merkmale der Erkrankung Demenz beleuchtet, Erfahrungen von Angehörigen geschildert und qualifizierte Unterstützungsangebote in Hiltrup und Münster vorgestellt.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 23. August 2017

Polizei zu Gast bei Premieren-Sprechstunde

Erste Viertel-Sprechstunde in Rumphorst am 29. August (Dienstag) bietet Beratung durch den Bezirksdienst der Polizei

Am 29. August (Dienstag) startet die erste regelmäßige Viertel-Sprechstunde im Rahmen des Projektes Altengerechte Quartiersentwicklung Rumphorst der Diakonie Münster. Zum Auftakt wird der Bezirksdienst der Polizei für Rumphorst vor Ort sein. Die Beamten beraten vor dem Hintergrund aktueller Vorfälle, wie gerade Ältere sich vor kriminellen Taten wie Handtaschendiebstahl schützen können.

 

Seniorenzentrum Martin-Luther-Haus, 21. August 2017

Wie auf einem Straßenfest

Internationales Flair beim Sommerfest des Seniorenzentrums Martin-Luther-Haus

Auch wenn die Wettervorhersage eher nasstrübes Wetter versprach, die Freude auf das jährliche  Sommerfest verdarb es den 150 Bewohnern des Martin-Luther-Hauses nicht. Die Mitarbeitenden des Hauses hatten eine Feier „wie auf einem Straßenfest“ mit internationalem Flair angekündigt. Und so war es dann auch: Verschiedene internationale Künstler musizierten, ein Clown unterhielt die Gäste, man konnte Dosenwerfen, sich als Luthers Ehefrau – Katharina von Bora – fotografieren lassen oder auch einem Schnellzeichner über die Schulter schauen.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 17. August 2017

Verstärkung für Projekt "Gesundes GenerationenViertel Rumphorst"

Kolja Heckes ergänzt als Quartiersentwickler das Team

Neuer Mitarbeiter im Projekt „Altengerechte Quartiersentwicklung Münster-Rumphorst“ ist Kolja Heckes. Der 30-jährige Sozialarbeiter (M.A.) und Casemanager (DGCC) unterstützt seit Mitte Juli 2017 an der Seite von Marc Gottwald-Kobras den Wohn- und Lebensort Rumphorst im Nordosten Münsters.

  

Diakoniestation, 15. August 2017

Austausch der Leasing-Staffel stärkt Mobilität

25 neue Fahrzeuge für die ambulanten Einsätze der Diakoniestation

Mit dem Austausch von Altfahrzeugen gegen 25 neue Fahrzeuge hat die Diakoniestation ihren Fuhrpark weiter erneuert. Hierdurch erhalten die Mitarbeitenden der Ambulanten Dienste zeitgemäße Fahrzeuge zur Versorgung der Patientinnen und Patienten in den unterschiedlichen Bezirken Münsters. 

   

Beratungs- und BildungsCentrum, 15. August 2017

Mutig werden mit Til Tiger

Gruppe bringt Kindern mehr Selbstvertrauen

Aufgrund der großen Nachfrage startet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster am 29. September mit einer neuen Gruppe "Mutig werden mit Til Tiger" für Mädchen und Jungen zwischen fünf und sechs Jahren, die im Kontakt mit anderen Kindern, Erziehern und Lehrern unsicher sind, Trennungsängste haben oder sich nicht trauen, etwas zu sagen oder zu fragen.  

 

Beratungs- und BildungsCentrum und Kinder- Jugend- und Familiendienste, 25. Juli 2017

Signal für mehr Integration

Projektbuch rückt Fluchtgeschichten in den Mittelpunkt

Mit Information und Aufklärung gegen Ängste und Vorurteile: „Wir mit euch – ihr mit uns“ lautet der Titel eines gerade erschienenen Buches, das aus dem gemeinsamen Schul- und Bildungsprojekt zu Flucht, Migration und Integration des Journalisten und Theologen Gerd Felder („Team Zirkel“) und der Diakonie Münster entstanden ist. Finanziert und ermöglicht wurden das Projekt und die Herausgabe des Buches im Aschendorff Verlag durch Mittel der Diakoniestiftung Münster und der KD-Bank-Stiftung.

 

Stationäre Seniorendienste und Diakoniestation, 25. Juli 2017

Diakonie Münster stärkt Pflegeausbildung

Felix Friberg begleitet als Ausbildungskoordinator die Altenpflegeschülerinnen und-schüler der vier Seniorenzentren der Diakonie Münster und der Diakoniestation

Zur Stärkung der eigenen Pflegeausbildung hat die Diakonie Münster eine eigene Stelle für die Ausbildungskoordination eingerichtet. Neben seinen Tätigkeiten als Pflegefachkraft und Praxisanleiter in einem Wohnbereich des Seniorenzentrums Martin-Luther-Haus, widmet Felix Friberg seit April die andere Hälfte seiner Arbeitszeit als Ausbildungskoordinator ganz dem Thema Nachwuchskräfte. Themen seiner Arbeit sind die fachliche und persönliche Begleitung von Schülerinnen und Schülern in der Altenpflege, die Weiterentwicklung von Ausbildungskonzepten in der Diakonie Münster sowie die Gewinnung und Bindung von Fachkräften.

 

Diakoniestation, 20. Juli 2017

Halt und Hilfe in Hiltrup

Diakoniestation und Gemeindediakonie arbeiten im evangelischen Gemeindezentrum Hiltrup eng verzahnt für die Unterstützung älterer Menschen vor Ort

Anfang 2016 hat die Diakoniestation im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Hiltrup einen eigenen Stützpunkt für den Bereich Süd eingerichtet. Feste Sprechstunden bieten Patienten und Angehörigen hier die Möglichkeit zur persönlichen Erstberatung. Tina Gausepohl, Pflegedienstleitung für den Bereich Süd, führt darüber hinaus Hausbesuche durch, macht Pflegevisiten und berät Patienten. Sie und Theresia Nimpsch, Pflegefachkraft der Diakoniestation, stehen dabei in engem Kontakt zu Giesela Riedel, hauptamtliche Mitarbeiterin der Gemeindediakonie Hiltrup e.V. Der gute Kontakt zur Gemeinde und die kurzen Wege zur Beratung tragen dazu bei, Bedürfnisse schneller zu erkennen, Hemmnisse abzubauen und die Versorgung der Pflege- und Hilfsbedürftigen zu verbessern.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 19. Juli 2017

Rechtliche Betreuer als 'Würde-Bewahrer'

Kampagne der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe informiert über die Arbeit rechtlicher Betreuer

Der Betreuungsverein der Diakonie in Münster unterstützt die Informationskampagne 'Würde-Bewahrer' der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe anlässlich der Einführung des Betreuungsrechts vor 25 Jahren. Die Kampagne hat zum Ziel, die Öffentlichkeit auf die Themen rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht aufmerksam zu machen sowie über die wichtige Arbeit der Betreuungsvereine zu informieren.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 17. Juli 2017

Flohmarkt vereint Viertel 

Von Bewohnern aus Rumphorst organisierter Flohmarkt bringt das Viertel zusammen

Rundum zufrieden sind die Organisatoren des ersten Viertelflohmarkts in Rumphorst. Mehr als 60 große und kleine private Standbetreiber, hauptsächlich aus dem Stadtteil, belebten den Thomas-Morus-Kirchplatz und nutzten die Gelegenheit, mit den vielen Besuchern und Nachbarn nicht nur über Geschäftliches zu reden. Eine entspannte Atmosphäre und perfektes Wetter prägten den Vormittag, der befürchtete Regenguss blieb aus.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 14. Juli 2017

Lotsenprojekt erfolgreich abgeschlossen

Studentische Lotsen und Kooperationspartner freuen sich über den erfolgreichen vierten Durchlauf des Lotsenprojekts

Neun Studierende der Sozialen Arbeit am Fachbereich Sozialwissenschaften der Fachhochschule Münster haben im vergangenen Jahr als Lotsen neun Schüllerinnen und Schüler der Uppenbergschule an den Standorten Hiltrup und Kinderhaus in ihrem letzten Schuljahr begleitet. Ziel des Projektes war die Begleitung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf beim Übergang von der Schule ins Berufsleben.

 

Beratungs- und BildungsCentrum 14. Juli 2017

Lützow-Kaserne schließt als Flüchtlingsunterkunft

Beratungs- und BildungsCentrum übergibt Gebäude nach Auszug der Bewohnerinnen und Bewohner wieder zurück an die Bundeswehr

Am 3. August beendet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster die Betreuung der Flüchtlingsunterkunft Lützow-Kaserne. "Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft werden bis Anfang August im Rahmen eines geplanten und organisierten Verfahrens entweder in eine eigene Wohnung oder in andere Flüchtlingseinrichtungen umgezogen sein", erklärt Bereichsleiter Jochen Kriegeskorte.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 9. Juli 2017

Buntes Sommerfest

Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster feiern Sommerfest

Mit einem vielfältigen Programm hat der Geschäftsbereich Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster am vergangenen Sonntag sein beliebtes Sommerfest auf dem Gelände Blaukreuzwäldchen in Münster-Angelmodde gefeiert. Neben einem musikalischen Bühnenprogramm mit rund 30 Künstlern, bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Mitarbeitenden, sorgten vielfältige kreative, sportliche und motorische Angebote für Unterhaltung, Freude und Austausch.

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 4. Juli 2017

Balladenlesung begeistert Bewohner

Seniorenzentrum Haus Simeon der Diakonie Münster veranstaltet Lesenachmittag mit Autorin Renate Rave-Schneider

Unter dem Motto „Ich bin so knallvergnügt erwacht“ hat Renate Rave-Schneider, Autorin aus Münster, im Seniorenzentrum Haus Simeon eine bunte Balladenlesung geboten. In ihrem Gepäck hatte sie Texte bekannter Dichter wie Erich Kästner, Theodor Fontane oder Joachim Ringelnatz, aber auch unbekannterer Autoren. Das ältere Publikum hörte ein breites Spektrum aus besinnlichen und gewitzten Texten, sarkastischen Gedichten und modernen Versen. Etliche der bekannten Texte haben die Bewohner mühelos mitgesprochen.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 4. Juli 2017

Flohmarkt aus dem Viertel für das Viertel

Bewohner aus Rumphorst laden ein zum Flohmarkt rund um die Thomas-Morus-Kirche am 8. Juli (Samstag) von 10 bis 14 Uhr

Über den Flohmarkt stöbern, miteinander ins Gespräch kommen, sich informieren – dies können Bewohner des Viertels Rumphorst am Samstag, den 8. Juli von 10 bis 14 Uhr. Rund um die Thomas-Morus-Kirche findet erstmals ein von Bewohnern des Viertels organisierter Flohmarkt statt. Auf einer Aktionsfläche wird es Musik und eine Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Kemper geben. Bratwurst-, Getränke und Kuchenstand bieten Verpflegung und Möglichkeit zum Austausch.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 28. Juni 2017

Sucht im Alter ist Thema bei Gesundheitsmeile

Suchtberater Franz-Josef Wille vom Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster informiert am 30. Juni (Freitag) bei der Gesundheitsmeile in Hiltrup-Ost über Prävention und Wege aus der Sucht im Alter

„Den Herausforderungen des Alters bei Veränderungen und Belastungen lässt sich besser begegnen als durch den Griff zur Flasche oder zu Tabletten“, sagt Franz-Josef Wille, langjähriger Suchtberater für die Diakonie Münster. „Aber auch bei bestehendem kritischen Konsum, Missbrauch oder Abhängigkeit gibt es immer Wege, die da herausführen hin zu einem guten Leben im Alter.“ Fragen zum Thema Sucht im Alter beantwortet Franz-Josef Wille am 30. Juni 2017 ab 12 Uhr im Rahmen der ‚Gesundheitsmeile für Jung und Alt‘ in Hiltrup-Ost am Infostand der ginko Stiftung für Prävention. Die Stiftung ist Träger unter anderem der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung NRW.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 27. Juni 2017

Gutes Miteinander wird gefeiert

Diakonie Münster lädt ein zum Sommerfest der Flüchtlingsunterkünfte in Münster-Handorf am 30. Juni (Freitag) von 16 bis 19.30 Uhr in den Kirschgarten 49a.

Zum zweiten Mal veranstaltet das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster als Träger von aktuell fünf Flüchtlingsunterkünften in Münster-Handorf ein gemeinsames Sommerfest. Eingeladen zu diesem Fest auf dem Außengelände der Flüchtlingsunterkunft Im Kirschgarten 49a sind die Bewohnerinnen und Bewohnern der betreuten Flüchtlingsunterkünfte sowie alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und interessierte Handorferinnen und Handorfer.

 

Seniorenzentrum Haus Simeon, 26. Juni 2017

Jung und Alt singen gemeinsam

Chor der Primus-Schule Berg Fidel ist zu Gast im Seniorenzentrum Haus Simeon

Premiere für das Haus Simeon: Schülerinnen und Schüler der benachbarten Primus-Schule Berg Fidel haben das Seniorenzentrum besucht und den Bewohnerinnen und Bewohnern Erlerntes aus ihren Chorstunden vorgeführt. Unter der Leitung von Annette Walaschewski sorgte die knapp 60-kopfstarke Truppe für reichlich Abwechslung im Haus.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 23. Juni 2017

'Bühnenflitzer' in der Kinderbücherei

Theatergruppe der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster zeigt ihre fünfte Produktion 'Lilly - Auf der Suche nach dem Glück' am 24. Juni (Samstag) ab 11 Uhr in der Kinderbücherei der Stadtbücherei Münster

Nach einer gelungenen Premiere im Kreativ-Haus Münster führen die 'Bühnenflitzer' ihr neues Theaterstück am morgigen Samstag auf in der Kinderbücherei der Stadtbücherei Münster (Untergeschoss), Alter Steinweg 11. 'Lilly - Auf der Suche nach dem Glück' heißt die inzwischen fünfte Produktion der 'Bühnenflitzer', die sich an alle Menschen ab zirka sechs Jahren richtet. Der Eintritt ist frei.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 22. Juni 2017

Modellquartier besucht Modellquartier

Senioren aus Rumphorst sind eingeladen zum kostenlosen Tagesausflug zur
'Gesundheitsmeile Hiltrup-Ost' am 30. Juni (Freitag)

Im Förderprogramm 'Altengerechte Quartiere.NRW' ist Münster als einziger Standort mit zwei Stadtvierteln vertreten: Seit 2015 gibt es das Projekt bereits in Münster-Hiltrup-Ost, wo es durch das Sozialamt der Stadt Münster koordiniert wird. Als zweites Stadtviertel ist Münster-Rumphorst im Dezember 2016 hinzugekommen. Hier wird das Projekt gesteuert durch das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster mit QuartiersentwicklerMarc Gottwald-Kobras. Ein gemeinsamer Tagesausflug von Senioren aus Rumphorst zur 'Gesundheitsmeile Hiltrup-Ost' am 30. Juni soll beide Modellquartiere nun in Kontakt bringen.

 

Seniorenzentrum Handorfer Hof, 21. Juni 2017

"So ein Regenwurm hat's gut"

Handorfer Hofkultur am 2. Juli (Sonntag) mit Märchen und Liedern über die Liebe

Romantisch, humoristisch, liebestrunken und mitunter bissig geht es zu am Abend des 2. Juli ab 18 Uhr in der Begegnungsstätte Handorfer Hof. Ursula Thomas (Märchenrezitation), Pfarrer André Sühling (Gesang) und Klaus Böwering (Klavier) werfen sich die Bälle zu. Märchen aus dem Orient und dem Rest der Welt wechseln zu Liedern aus Kabarett und Operette, u.a. von Robert Stolz, Georg Kreisler und Willi Kollo, und umgekehrt. Auch der Titel des Liedes von Heinz Rühmann ist Programm: Alles dreht sich um das ewige Freud‘ und Leid der Liebe, denn beim Menschen ist‘s halt anders als beim Wurm - er kennt den Liebesschmerz. Der Eintritt beträgt 10 Euro, Karten sind im Vorverkauf erhältlich.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 20. Juni 2017

Raus aus den Schulden

Bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung läuft unter dem Motto „Überschuldete brauchen starke Beratung!“

Arbeitslosigkeit, Niedriglohn, Trennung, Krankheit – es gibt viele Gründe, warum die finanzielle Situation aus dem Gleichgewicht geraten kann. Wer in bedrohliche finanzielle Schwierigkeiten geraten ist, steht vor der Frage: Wie lässt sich die Situation verbessern? Wie kann die drohende Verschuldung oder Insolvenz verhindert werden?  Beim Lösen dieser Probleme hilft die Schuldnerberatung des Beratungs- und BildungCentrums der Diakonie Münster, die Mittel von Land und Kommune erhält, zusätzlich aber auch aus Eigenmitteln, etwa Kirchensteueranteilen, finanziert werden muss.