Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Beratungs- und BildungsCentrum – Schwangerschaft

Kaum ein Ereignis greift so in ein Leben ein, wie eine Schwangerschaft. Sie verspricht Familienglück und verändert Lebenspläne. Freude und Unsicherheit liegen manchmal nah beieinander.

Wir bieten Frauen und Männern einen geschützten Rahmen, indem sie vorurteilsfrei angenommen werden und sich aktiv mit der Veränderung in ihrem Leben auseinandersetzen können.

In der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung beraten wir

  • Schwangere (auch Konfliktberatung gem. § 219)
  • werdende Väter
  • Eltern von Kindern unter 3 Jahren.

Wir beraten und begleiten bei diesen Themen:

  • Sexualität
  • Verhütung
  • Familienplanung
  • Kinderwunsch
  • pränataler Diagnostik
  • Betreuung nach der Geburt
  • Schwangerschaftskonflikten und rechtlichen Fragen
  • Betreuung nach einem Abbruch, einer Totgeburt oder beim Verlust eines Kindes.

Ob kirchennah oder kirchenfern oder Mitglied einer anderen Konfession – unsere Beratung steht allen Menschen offen und ist kostenfrei und anonym. Das Angebot richtet sich ebenso an Männer.

Beratung während der Schwangerschaft

Wie auch immer die Frauen und ihre Partner die Schwangerschaft sehen, ob sie vor schwierigen Fragen oder praktischen Herausforderungen stehen – unsere pädagogisch und psychologisch ausgebildeten Mitarbeiterinnen beraten und begleiten Frauen und Paare kompetent und persönlich.

In der Schwangerschaftskonfliktberatung gemäß §§ 218/219 StGB nehmen wir die ganz persönliche Situation der Ratsuchenden in den Blick: Biografie, Gesundheit, Familien- und Paarbeziehung, Normen- und Wertvorstellungen, Wohn- und Arbeitssituation, die finanzielle Lage.

Die Schwangerschaftskonfliktberatung dient dem Schutz des ungeborenen Lebens. Dies ist nur mit der Frau möglich, nicht gegen sie. Uns ist es wichtig, die schwangeren Frauen auf der Suche nach einem für sie richtigen Weg zu begleiten und die letztlich getroffene Entscheidung für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch zu respektieren.

Präventionsarbeit

In Schulen, Familienzentren, Kindergärten und in sozialen und kirchlichen Institutionen halten wir Vorträge und bieten Workshops an. Mit unserer Präventionsarbeit wie Sexualpädagogische Gruppenarbeit, Multiplikatorenarbeit, Informationsveranstaltungen und Projekten in Kirchengemeinden möchten wir Wissen vermitteln und Verantwortung stärken.