Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Kinder-, Jugend- und Familiendienste – Ambulant betreutes Wohnen

Wenn Jugendliche und jungen Erwachsene nicht mehr in Wohngruppen leben wollen oder können, helfen wir ihnen beim Sprung ins Erwachsenenleben - in ihren eigenen vier Wänden. Vieles haben diese jungen Menschen in den Wohngruppen bereits gelernt. Auf diese Fähigkeiten bauen wir auf.

Das ambulant betreute Wohnen unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Weg in einen eigenständigen Lebensalltag. Während unser sozialpädagogisch betreutes Wohnen (SBW) noch ein umfassendes Paket der Hilfe im Anschluss an eine Wohngruppe bietet, setzt das ambulante Wohnen schon vermehrt an entwickelte Fähigkeiten zur Eigenständigkeit an.

Voraussetzungen:

  • die Form der Zusammenarbeit ist gewollt
  • der Lebensunterhalt ist durch Eigenmittel (Bafög, BAB, Ausbildungsvergütung usw.) gesichert
  • die schulische oder berufliche Perspektive ist geklärt oder in konkreter Planung
  • die Wohnraumfrage ist geklärt

In der neuen Lebenssituation können die jungen Menschen wachsen, sich beweisen und ein eigenständiges Leben erproben. Wir betreuen die Jugendlichen wöchentlich, besuchen sie in ihrer Wohnung und helfen in allen praktischen Fragen des Alltags sowie bei Krisen und Konflikten.

Erfolgreich in die Zukunft

Schule, Beruf, soziales Umfeld, Behördengänge oder die Haushaltsführung – die Pädagogen gestalten gemeinsam mit dem jungen Menschen den Sprung ins Erwachsenenleben. Sie suchen kreativ nach Lösungen und entwickeln Perspektiven für ein eigenständiges Leben. Anspruchsvolles Ziel des Angebotes ist es, Beratung und Unterstützung nur da anzubieten, wo notwendig und gewollt ist.