Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Kinder-, Jugend- und Familiendienste – Lebensgemeinschaften

Wir können und wollen die Familie nicht ersetzen. Aber wir bieten den jungen Menschen einen Lebensraum in Gemeinschaft, der ihnen Schutz, Förderung, Halt und ein Leben in Zuversicht bietet.

In unseren fünf Wohngruppen nehmen wir Kinder im Alter zwischen 6 und 17 Jahren auf. Jede Wohngruppe lebt und handelt eigenverantwortlich. Die Mädchen und Jungen wohnen in Einzelzimmern oder Appartements, die sie nach ihren persönlichen Vorlieben und Wünschen gestalten und einrichten können.

Leben in kleinen Gemeinschaften

Die Einteilung in die Gruppen geschieht nach Alter, Entwicklungsstand und Geschlecht sowie nach gemeinsam vereinbarten Inhalten und Zielen des Hilfeplans. Alle Kinder und Jugendlichen sind über mehrere Gremien an Entscheidungen zur Hilfe, im Haus und in der Gruppe beteiligt.

Unser Haupthaus „Blaukreuzwäldchen" befindet sich in Münster Süd/Ost, Stadtteil Angelmodde/ Gremmendorf. Das großzügig angelegte Gelände mit Sportplatz, Spielgeräten, Wald und freier Spielfläche lädt zum Spielen und Erkunden ein, weckt Abenteuerlust, spricht alle Sinne gleichermaßen an.

Soziale Nähe im Stadtteil

Das „Blaukreuzwäldchen" ist im Stadtteil eingebunden und liegt wie beide Außenwohngruppen in Gremmendorf und Angelmodde in eine gewachsene Nachbarschaft. Wir pflegen gute Kontakte zu Sportvereinen, Einrichtungen, Schulen im Stadtteil und den Nachbarstadtteilen. Eine sehr gute Busanbindung, Fahrräder und Mofas sorgen außerdem für die nötige Mobilität in andere Stadtteile oder in die Innenstadt.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Damit Hilfe gelingen kann ist uns die intensive Arbeit mit den Eltern ein wichtiges Anliegen. Soweit möglich und zielführend fördern wir die Kontakte zur Herkunftsfamilie, damit der junge Mensch nach einer gewissen Zeit zurückkehren kann. Ist eine Rückkehr nicht möglich, entwickeln wir gemeinsam Alternativen, z.B. ein Leben in der Wohngruppe oder eine andere Form der Verselbstständigung.

 

Wohngruppen im Haupthaus:

KunterBunt

In KuBu leben 8 Kinder im Alter ab 6 Jahren. Die Gruppe bietet eine starke Orientierung durch die klaren Strukturen, unter Berücksichtigung eines angemessenen Bindungsangebotes, um die Kinder zu stabilisieren und angemessen in ihrer Entwicklung zu fördern.

Besondere Begleitung erfolgt über Zusatzleistungen, die spezielle Problemlagen zielorientiert reduziert und eine Integration in einen Gruppenkontext ermöglicht.
Freizeitpädagogische Angebote fördern das Selbstbewusstsein der Kinder.
Die Freizeitgestaltung findet unter Einbeziehung der Ressourcen des Stadtteils statt.

Gruppe Grün

Gruppe grün bietet Platz für 8 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Der pädagogische Schwerpunkt der Gruppe ist im besonderen durch die individuellen Zugänge zu den Kindern und Jugendlichen gekennzeichnet, das Beziehungsangebot eröffnet darüber hinaus die Möglichkeit der Nachreifung und individuellen Förderung zum eigenverantwortlichen Handeln. Freizeitpädagogische Angebote ermöglichen den Umgang mit neuen Situationen und fördern im Bereich der Grenzerfahrung das Selbstbewusstsein und der Selbstvertrauen.
Die Ressourcen vor Ort werden in die tägliche Arbeit einbezogen.

JWG

In der JWG leben 10 Jugendliche ab 14 Jahren. Die JWG ist die Vorstufe zur Verselbstständigung, die Jugendlichen gehen in enger Begleitung ihre ersten Schritte in Richtung Selbstständigkeit.
Das Konzept berücksichtigt den unterschiedlichen Entwicklungsstand der Jungen und Mädchen, was auch durch die räumliche Trennung auf zwei Etagen deutlich wird, mit und ohne Selbstverpflegung oder in Trainingsappartements.
Ziel ist die Alltagsbewältigung, das Erreichen einer schulischen Ausbildung, die Begleitung bei der Ausbildungssuche und bei dem Bewerbungsverfahren, Unterstützung beim Stellen von Anträgen und die Begleitung zu Ämtern.
Die Gruppe stellt eine Überleitung ins SBW durch eine enge Zusammenarbeit mit den Kollegen des Bereichs sicher, so dass die Ablösung und Verselbstständigung gelingen kann.