Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Kinder-, Jugend- und Familiendienste – Streetwork im Südviertel

Streetworker suchen die Jugendliche und ihre Cliquen an öffentlichen Plätzen im Südviertel auf. Dort, wo sie einen Teil ihres Lebensalltags verbringen. Sich kennenlernen, eine vertrauensvolle Beziehung verbindlich festigen und vor Ort unterstützen, wo es gewollt ist – das ist Ziel der aufsuchenden Jugendsozialarbeit.

Häufig sind die Jugendlichen gleich mehrfach mit Problemen belastet: Schwierigkeiten in der Schule, Stress im Job, Streit in der Familie oder auch Probleme mit Drogen und Gewalt. Das Vertrauen zu Ämtern, Einrichtungen und Behörden ist teilweise verloren gegangen. Wir sind für die jungen Menschen da, die von anderen Maßnahmen der Jugendhilfe nicht mehr erreicht werden (wollen).

Streetwork öffnet Türen

Die Verbindung zur Familie ist häufig belastet. Halt finden die Jugendlichen darin, sich mit anderen zu Gruppen und Cliquen zusammen zu schließen. Streetwork im Südviertel in Münster versteht sich als aufsuchende Jugendsozialarbeit im Stadtteil. Wir haben immer ein offenes Ohr und sind Anwalt für die Belange dieser Cliquen.

Schwellen überwinden

Unsere Streetworker suchen die Jugendlichen aktiv und regelmäßig an ihren Treffpunkten im Viertel auf, um den Kontakt und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen. Sie beraten bei Problemen, vermitteln weitergehende Hilfen und organisieren Räume, in denen sich die Jugendlichen ungestört treffen können.

Perspektiven entwickeln

Streetwork hilft Entscheidungen zu treffen und unterstützt bei der Entwicklung einer eigenen, selbstbestimmten Lebensperspektive. Wir arbeiten mit verschiedenen Einrichtungen der Jugendhilfe, Schulen und Beratungsstellen zusammen, präventiv und um eine Brücke der Integration und Teilhabe zu bauen.