Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Münster, 19. Juni 2019.

Erster Spatenstich für die Tagespflege Simeon am Berg Fidel

Während die Maurer bereits die ersten Wände setzten, haben die Verantwortlichen der Diakonie Münster heute den symbolischen Spatenstich für die Tagespflege Simeon am Berg Fidel gesetzt. Er läutet den offiziellen Start des Bauprojektes ein.

  

Diakonie RWL auf dem Kirchentag in Dortmund

Düsseldorf/Münster, 13. Juni 2019. Unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“ präsentiert die Diakonie auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund vom 19. bis 23. Juni ihre vielfältige soziale Arbeit. Koordiniert vom Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) bringen mehr als 30 Aussteller – Träger, Einrichtungen, Initiativen und Projekte – und rund 360 Mitwirkende zahlreiche diakonische Impulse und Initiativen ein.

 

„Diakonische Arbeit ohne Vertrauen ist nicht denkbar“

Bundesweit engagieren sich etwa eine Million Mitarbeitende und Ehrenamtliche in der Seelsorge, am Krankenbett, in der Jugendhilfe oder auch in der offen sozialen Beratungsarbeit der Diakonie. „Diakonische Arbeit ohne Vertrauen ist nicht denkbar“, sagt Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann. „Die Menschen, für die wir uns einsetzen, können darauf vertrauen, dass wir wahrnehmen, was sie wirklich brauchen und mit ihnen gemeinsam Wege der Hilfe suchen und ihren Anliegen Gehör verschaffen.“

 

Kampagne „Bündnis fairer Wohnraum“

Ein besonderes Augenmerk legt die Diakonie RWL auf dem Kirchentag auf die Wohnungsnot in Deutschland. Sie wirbt für ihr neues „Bündnis fairer Wohnraum“, in dem sie sich  gemeinsam mit kirchlichen und diakonischen Einrichtungen nicht nur für mehr bezahlbare Wohnungen einsetzt, sondern auch mit kreativen Lösungen dazu beitragen will, ihn zu schaffen. Auf dem Kirchentag sammelt sie Unterschriften für eine Resolution mit dem Titel „Bezahlbarer Wohnraum für alle“. Ein künstlerisch gestaltetes Puppenhaus regt an, über „Armenhäuser“ und Luxus-Lofts nachzudenken und zu fragen, wie Menschen mit Behinderungen oder im Alter barrierefrei und bezahlbar wohnen können.

 

Programm-Highlights am Kirchentag in Dortmund

Ein besonderer Gast am Stand der Diakonie RWL im Forum Diakonie in der Halle 6 ist dann von Donnerstag bis Samstag die Selbstvertretung wohnungsloser Menschen. Die Aktivisten bauen eine Notschlafstelle auf, um plastisch auf das Thema Wohnungsnot aufmerksam zu machen. Grünen-Spitzenpolitikerin Katrin Göring-Eckardt stellt sich am Donnerstag um 11:45 Uhr dem Gespräch mit den Betroffenen.

 

Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann diskutiert in Halle 6 über die Zukunft des Sozialstaats mit den beiden Landtags-Sozialpolitikern Heike Gebhardt und Marco Schmitz (Freitag, 21. Juni, ab 16:30 Uhr). Gemeinsam mit Diakonie-Präsident Ulrich Lilie und der stellvertretenden Landtags-Präsidentin Carina Gödecke lädt er am Samstag ab 11:00 Uhr im Diakonie-Forum zu einem Gottesdienst ein.

Während des gesamten Kirchentags bietet das Bühnenprogramm im Forum Diakonie zahlreiche Highlights. So debattiert Diakonie-Präsident Ulrich Lilie mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet darüber, was die Gesellschaft im Kern zusammenhält (Donnerstag, 20. Juni, ab 14:40 Uhr). Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland, trifft auf den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert (Samstag, 22. Juni, ab 15:00 Uhr) und der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm diskutiert mit Alexa Jürgens, die ihr Leben vom Rollstuhl aus organisiert (Freitag, 21. Juni, ab 14:30 Uhr).

 

Außerdem wird getrommelt, gesungen und getanzt, zum Beispiel mit der inklusiven „Samba Sole“ vom Wittekindshof, mit „Rolliman“ aus Volmarstein, mit Fachschülern des Hephata-Berufskollegs, mit der Tanzgruppe „Tanzbar“ aus Essen; mit der „Liederfabrik“ der Perthes-Stiftung oder auch „Dance In Dance Out“ der Diakonie Dortmund.

 

Cocktails am Stand der Diakonie RWL

Einstimmen auf das vielfältige und bunte Programm der Diakonie können sich die Kirchentagsbesucher gleich zu Beginn des Kirchentags, am Abend der Begegnung. In der Dortmunder Innenstadt bietet die Diakonie RWL an der Olpe Ecke Ostwall mit ihrem Stand alkoholfreie Cocktails der Marke „Dia-Blue“ an.  An einer Fotowand zu sozialen Berufen in der Diakonie können sich alle fotografieren lassen und die Polaroid-Aufnahme als Andenken gleich mitnehmen.

 

Diakonie RWL

Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. ist der größte diakonische Landesverband und einer der größten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Es erstreckt sich über Nordrhein-Westfalen, Teile von Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen. Die Diakonie RWL repräsentiert rund 5.000 evangelische Sozialeinrichtungen, in denen 330.000 Mitarbeitende hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig sind.

 

Diakonie Münster, 12. Juni 2019

Verabschiedung aus dem Ehrenamt

„Irgendwann muss mal Schluss sein“, sagt Erika Lücke – nicht ohne Wehmut. Nach 25 Jahren beendet sie ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Martin-Luther-Haus.

Am Mittwoch bedankte sich Diakonie-Vorstand Ulrich Schülbe bei Frau Lücke für ihr unermüdliches Engagement. Geschäftsführer Ulrich Watermeyer und Einrichtungsleitung Eva Kölbl lobten ebenfalls den Einsatz von Frau Lücke und erinnerten an so einige Schlüsselmomente. Im Anschluss daran wurde die 86-Jährige aus ihrer offiziellen Position in einem evangelischen Gottesdienst verabschiedet.

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 31. Mai 2019

Vierteltreff in Rumphorst erhält neuen Namen

Im November letzten Jahres wurde im Rahmen eines Projektes des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster der neue Nachbarschaftstreff der Altengerechten Quartiersentwicklung in Rumphorst eröffnet. Auf der Eröffnungsfeier wurde in Form eines Wettbewerbs unter den Gästen ein passender Name für den neuen Treffpunkt gesucht. Nachbarin Jutta Grüneberg hatte die entscheidende Namensidee, für die sich die Arbeitsgemeinschaft der Anwohner, die sich monatlich im Rahmen der Quartiersentwicklung trifft, entschieden hat. Der Name „Rumpelstübchen“, der unverwechselbar den Stadtteilnamen aufgreift, verbunden mit dem zweitplatzierten Namensvorschlag „Vierteltreff“, so dass der lebendige Treffpunkt an der Mecklenburger Str. 19 nun den vollen Namen „Rumpelstübchen - der Vierteltreff“ trägt.

 

Diakonie Münster, 31. Mai 2019

Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeitende

„Hier bin ich richtig“

Bei der Mitarbeitereinführungsveranstaltung am 24. Mai im Haus Simeon fühlten sich die neuen Mitarbeitenden gut abgeholt und staunten über die vielfältigen Arbeitsbereiche der Diakonie.

Ein beruflicher Neustart ist für viele ein aufregender Lebensabschnitt. Und da ist es wichtig, gut anzukommen und begleitet zu werden. Ein gutes Gefühl des Ankommens hinterließ zunächst die Andacht, die Pfarrer Lothar Sander in gewohnt launiger Manier hielt: Einen Neuanfang als Chance begreifen und gleichzeitig gut gerüstet sein, wenn’s mal rasant wird – dabei unterstützt die Diakonie Münster als Arbeitgeber.

 

Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, 31. Mai 2019

Sommersammlung startet bald

Vom 22. Juni bis 13. Juli findet die traditionelle Sommersammlung der Diakonie statt. 

"Als Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe wollen wir in diesem Jahr zum Beispiel im Kampf gegen die Wohnungsnot und für gute Wohnbedingungen ZEICHEN SETZEN. Als Diakonie werden wir nicht allein die Herausforderungen in diesem Bereich lösen können. Was wir aber tun können, sind ZEICHEN SETZEN durch Modellprojekte, Einzelfallhilfen oder Kampagnen. So können wir auf der einen Seite mahnen und erinnern, dass Politik und Gesellschaft Lösungen suchen muss. Und auf der anderen Seite können wir betroffenen Menschen Hoffnung geben", so Pfarrer Christian Heine-Göttelmann, Vorstand des Diakonischen Werkes Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.

Daher bitten wir Sie: Setzen auch Sie ein Zeichen, unterstützen Sie die Arbeit der Diakonie mit Ihrer Spende bei der Sommersammlung.

 

Diakonie Münster, 20. Mai 2019

„Diakonie ist toll!“,

platzt es lachend aus Onyekachi aus dem Martin-Luther-Haus, von allen nur „Bobby“ genannt, heraus, als er das erste Azubi Wochenende vom 04. – 05. Mai 2019 zusammenfasst.

Mit sechs der am 01.04.2019 in ihre Ausbildung in der Altenpflege gestarteten Auszubildenden haben Heike Hartmann (Integrationsbeauftragte) und Felix Friberg (Ausbildungskoordinator) ein Kennenlernwochenende veranstaltet. Dieses wurde erstmalig seitens der Diakonie angeboten und sollte den neuen Auszubildenden die Möglichkeit

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 20. Mai 2019

Kein Alkohol am Arbeitsplatz

Im Rahmen der diesjährigen Aktionswoche Alkohol greift die Suchtberatung des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster das Motto "Kein Alkohl am Arbeitsplatz“ auf. Damit wird der Fokus darauf gerichtet, dass abhängiger oder riskanter Alkoholkonsum nicht nur im Privatbereich Auswirkungen hat. Auch in der Arbeitswelt machen sich Folgen eines solchen Konsums – wie häufigere Fehlzeiten oder auch vermehrte Arbeitsunfälle unter Alkoholeinfluss – bemerkbar. Die sozialen und wirtschaftlichen Schäden, die dadurch jedes Jahr entstehen, sind enorm. Im Rahmen des Aktionstags wollen die Mitarbeitenden der Suchtberatung von Passanten wissen, wie es in ihrem Betrieb konkret aussieht: Ist Alkoholkonsum am Arbeitsplatz grundsätzlich verboten? Bei welchen Gelegenheiten wird Alkohol konsumiert? Welche betrieblichen Präventionsangebote etwa zur Stressbewältigung gibt es? Ein mit kleinen Giveaways und Informationsmaterial bestückter Bauchladen liefert einen guten Anknüpfungspunkt, um miteinander über das Thema ins Gespräch zu kommen.

Am Mittwoch, dem 22. Mai ist die Suchtberatung des BBC im Zeitraum von 10 bis 14 Uhr mit einem mobilen Bauchladen auf der Ludgeristraße unterwegs. 

Die Aktionswoche Alkohol  ist eine Gemeinschaftsaktion des Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster, der  Drogenhilfe der Stadt Münster und der Suchtberatung der Caritas.

Einsegnung der neuen Leiterin der Diakoniestation

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der evangelischen Adventskirche wurde die neue Leiterin der Diakoniestation, Stefanie Duesmann, am Sonntag, dem 12. Mai in ihr neues Amt eingeführt. Zum Festgottesdienst unter Leitung von Pfarrer Lothar Sander erschienen zahlreiche Mitarbeitende.

„Sie kam, sah und siegte“, leitete Geschäftsführer Ulrich Watermeyer seine Willkommensrede ein und würdigte damit die Energie und den Antrieb von Frau Duesmann. Die 46-jährige Diplom-Pflegewirtin übernahm bereits am 15. Februar ihr neues Amt und konnte sich in den vergangenen drei Monaten einen guten Überblick über die Strukturen und Handlungsfelder erschließen.

 

Diakonie Münster, 10. Mai 2019 Aktionen zum Tag der Pflege teaser

Aktionen zum Tag der Pflege

Es wurde gesungen, Lebkuchenherzen, Umarmungen und Küsschen verteilt – und unseren Mitarbeitenden ging das Herz auf. Und so soll es auch sein, denn anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai 2019 bedankten sich unsere Kundinnen und Kunden und unsere Leitungsteams auf kreative Weise bei allen Mitarbeitenden in den Häusern und Einrichtungen der Pflege.

 "Wir haben den Internationalen Tag der Pflege übersetzt in den Tag der Pflege, Betreuung und liebevollen Versorgung", so Eva Kölbl, Einrichtungsleiterin im Martin-Luther-Haus. Schließlich kümmern sich alle Mitarbeitenden – ob aus der Hauswirtschaft, der Pflege, der Betreuung oder Verwaltung – um das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner.
 

Diakonie Münster, 26.04.2019

Pflege zuhause - was nun und tun?

Mit dem Älterwerden steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Erkrankung, Operation oder Unfall zu einer ersten Pflegebedürftigkeit führt - mit etwas Glück nur vorübergehend. Dann ist es gut, handlungsfähig zu sein. Die "Rumphorster Gespräche zur Gesundheit" widmen sich dem Thema 'Pflege zuhause', nicht nur im Alter. Bei der gemeinsamen Veranstaltung der Diakoniestation und des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster erfahren Interessierte alles über Wege zur Pflege und Anlaufstellen. Treten Sie mit unserer Referentin, der Pflegeberaterin Theresia Nimpsch von der Diakoniestation im Kreuzviertel, bei Kaffee und Kuchen in den Dialog.

Wann? Am 30.04.2019 von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Wo? Rumpelstübchen-Vierteltreff, Mecklenburger Str. 19

Pressemeldung Diakonie Münster, 24. April 2019

Neuer Standort für das Beratungs- und BildungsCentrum:

Zentrale Lage sorgt für bessere Erreichbarkeit

"Wir sind sehr zufrieden mit unserem neuen Standort Alter Steinweg 34", betont Marion Kahn, Geschäftsführerin des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster. "Mit dem Umzug sind wir aufgrund der zentralen Lage mit unseren umfangreichen Beratungs- und Bildungsangeboten für Ratsuchende, Kooperationspartner und Besucherinnen und Besucher leicht zu finden.

 

Pressemitteilung der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, 27. März 2019

Aktionswoche für bezahlbaren Wohnraum startet

Diakonie beteiligt sich in vielen NRW-Städten

Düsseldorf/Münster, 27. März 2019. Wohnraum ist in Nordrhein-Westfalen Mangelware und schon jetzt für viele Menschen unbezahlbar. Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe setzt sich deshalb gemeinsam mit anderen Wohlfahrts- und Sozialverbänden, dem Deutschen Mieterbund sowie Gewerkschaftsbund für bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum und gegen steigende Mieten ein. Mit einer Aktionswoche, die am 1. April in der Dortmunder Innenstadt beginnt, will das NRW-Bündnis vor Ort auf die Kampagne und seine Forderungen aufmerksam machen. 

 

Diakonie Münster, 16. März 2019

Laufen macht Spaß! Laufen ist gesund!

Gemeinsam Laufen fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl!

Laufen im einheitlichen Firmen-Shirt leistet einen Beitrag zum positiven Unternehmens-Image!

Laufen für die DIAKONIE MÜNSTER ist uns eine Herzensangelegenheit! 

Zwar hat der Firmenlauf im Frühjahrsmonat März noch nicht so eine Tradition wie die jährlichen Marathon-Staffeln im September, aber immerhin waren nach der Premiere 2018 auch diesmal wieder drei Dreierteams der Diakonie Münster beim "Siena-Garden-Firmenlauf" über 5 KM erfolgreich dabei!

 

Pressemitteilung der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, 14. Februar 2019

"Heimkinder“ starten Initiative gegen Vorurteile

 - Diakonie RWL lädt zur Beteiligung ein

Düsseldorf/Münster, 14. Februar. Schwer erziehbar, aggressiv, arm – Kinder und Jugendliche, die in Wohngruppen und Heimen leben, werden oft stigmatisiert und ausgegrenzt. Mit der Initiative „Wir sind doch keine Heimkinder!“ gibt die Graf Recke Stiftung ihnen jetzt eine Stimme. Sie will ein Umdenken in der Öffentlichkeit, aber auch in den Einrichtungen selbst anstoßen. Unterstützt wird sie dabei vom Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe. Der Wohlfahrtsverband, der knapp 150 Einrichtungen der Kinder-und Jugendhilfe vertritt, lädt alle ein, sich an der Initiative zu beteiligen. 

 

Diakonie Münster, 04. Februar 2019

Abschied nach 32-jähriger Tätigkeit

Werner Käbisch scheidet nach 15 Jahren ehrenamtlicher und zuvor 17 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit auf eigenen Wunsch nun endgültig aus dem Dienst für die Diakonie Münster aus. 

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 03. Februar 2019

Rabatz in der Stiftebox

Die Farbstifte sind in heller Aufregung. Ihr Besitzer Manuel, ein überaus talentierter Junge, möchte mit ihnen sein Meisterwerk malen – und damit in seiner Schule den Pokal der Farben gewinnen.

 

Ambulante und Stationäre Seniorendienste, 30. Januar 2019

Erfolgreiche Weiterbildung

Fünf Mitarbeitende aus dem ambulanten und stationären Bereich der Diakonie Münster absolvierten erfolgreich die berufspädagogische Weiterbildung zur Praxisanleiterin / zum Praxisanleiter bei der Ev. Ausbildungsstätte des Münsterlandes für pflegerische Berufe e.V. (EAM).

 

Pressemitteilung der Freien Wohlfahrtspflege - Düsseldorf, 22. Januar 2019

Echte Perspektiven für Langzeitarbeitslose

– Freie Wohlfahrtspflege NRW begrüßt das neue Teilhabechancengesetz

 

Pressemitteilung der Freien Wohlfahrtspflege, 22. Januar 2019

Stärkung der Ausbildung von Pflegekräften in Nordrhein-Westfalen

 - Schulterschluss der Verbände in der Ausbildungsallianz Nordrhein-Westfalen

 

Diakonie Münster, 17. Januar 2019

Diakonisch Handeln. Gesellschaft gestalten. 

Die Diakonie Münster lädt zum Jahresempfang und präsentiert Rück- und Ausblicke. 

Die geladenen Vertreter aus Politik, aus gesellschaftlichen und Kirchenkreisen sowie der eigenen Mitarbeiterschaft hieß Ulrich Schülbe, Vorstand der Diakonie Münster, am Donnerstagnachmittag im Factory Hotel herzlich willkommen. Dabei stand die Veranstaltung nicht zuletzt durch die Jahreslosung, den jährlichen biblischen Leitvers, ganz im Zeichen der Bewegung. „Wo stehen wir als Diakonie? Was hat uns bewegt, wo geht die Reise hin?“, eröffnete Schülbe. 

 

Matthias-Claudius-Haus, 15. Januar 2019

Neumitglieder im Kuratorium 2018

Die Kuratorien unterstützen und begleiten die Arbeit der Stationären Seniorendienste der Diakonie Münster.

Das Gremium setzt sich aus engagierten Bürgern zusammen, die sich ehrenamtlich für die Bewohnerinnen und Bewohner stark machen.

Martin-Luther-Haus, 15. Januar 2019

Neumitglieder im Kuratorium 2018

Die Kuratorien unterstützen und begleiten die Arbeit der Stationären Seniorendienste der Diakonie Münster.

Das Gremium setzt sich aus engagierten Bürgern zusammen, die sich ehrenamtlich für die Bewohnerinnen und Bewohner stark machen.

Haus Simeon, 15. Januar 2019

Neumitglieder im Kuratorium 2018

Die Kuratorien unterstützen und begleiten die Arbeit der Stationären Seniorendienste der Diakonie Münster.

Das Gremium setzt sich aus engagierten Bürgern zusammen, die sich ehrenamtlich für die Bewohnerinnen und Bewohner stark machen.

 

Pressemitteilung der Diakonie RWL, 14. Januar 2019

NRW darf Mieter nicht im Stich lassen – Diakonie beteiligt sich am neuen Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen!“ 

Düsseldorf/Münster, 14. Januar 2019. Wohnraum in NRW ist schon jetzt für viele Menschen unbezahlbar. Dennoch plant die nordrhein-westfälische Landesregierung, wichtige Regelungen zum Schutz der Mieter zu streichen. Zudem entstehen längst nicht so viele neue, günstige Wohnungen wie nötig. Die Diakonie RWL beteiligt sich deshalb mit anderen Wohlfahrts- und Sozialverbänden, dem DGB und dem Mieterbund am Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen!“.

 

Diakonie Münster, 08. Januar 2019

"Hoffnung ist teilbar"

Es ist schon eine gute Tradition, dass zu Beginn eines neuen Jahres die Diakonie Münster zu einem „Dankeschön-Nachmittag“ in das Haus Simeon einlädt. Ein „Dankeschön“ an die Helferinnen/Helfer und Organisatorinnen der Frauenhilfe beim Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände im Stadthaussaal in Münster. Viele waren gekommen, um bei Kuchen und leckerem Bratapfel einen netten Nachmittag zu erleben.

 

Diakonie Münster, 31. Dezember 2018

Silvesterlauf

Drittes Laufevent im Kalenderjahr 2018

Erstmals wagten sich einige Läufer/innen der DIAKONIE Münster an den örtlichen Silvesterlauf, am letzten Tag des Jahres 2018.

 

Matthias-Claudius-Haus, 06. Dezember 2018

Bunt und besinnlich durch den Advent

Matthias-Claudius-Haus beschließt das Jahr 2018 mit abwechslungsreichem Programm

Auch in diesem Jahr hat das Team der Sozialen Betreuung des Seniorenzentrums Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster verschiedene Highlights für die Adventszeit geplant – das hat Tradition! Unter der Leitung von Sabrina Hinz, Karin Stuff und Heike Kock sind auch viele der Alltagsbegleiter aktiv an der Gestaltung der Adventszeit beteiligt. Unterstützt werden sie dabei von Katechumenen der Gemeinde.

  

Diakonie Münster, 05. Dezember 2018

Mitgliederversammlung im Handorfer Hof

Vorstand und Geschäftsführungen berichten über erfolgreiches Geschäftsjahr

Superintendent Ulf Schlien, 1. Vorsitzender des Verwaltungsrates der Diakonie Münster, eröffnet die Mitgliederversammlung mit einer kurzen Andacht.

 

Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände in Münster, 

27. November 2018

Soziale Zukunft 4.0. für Münster gestalten

Digitalisierung: Freie Wohlfahrt setzt auf Dialog mit Politik und Verwaltung 

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrt in Münster wollen auf die Herausforderungen durch die Digitalisierung nicht lediglich reagieren, sondern zusammen mit Politik und Verwaltung den gesellschaftlichen Megatrend gestalten, Chancen nutzen.

 

Matthias-Claudius-Haus, 26. November 2018

Digitales Erleben im Matthias-Claudius-Haus

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung wurde am 16.11.2018 der neue Erlebnisdiaprojektor „Betty“ im Seniorenzenter Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster eingeweiht.

  

Diakonie Münster, 26. November 2018

Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände eröffnet

Der Weihnachtsmarkt findet statt in der Zeit von Montag, 26.11. bis Sonntag, 09.12.2018 und ist jeweils in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

am Montag, dem 26. November öffnete der Weihnachtsmarkt der Wohlfahrtsverbände seine Pforten im Großen Saal im Stadthaus I (Zugang über Rathausinnenhof).

Als unverzichtbarer Bestandteil des Weihnachtsmarktes in der Münsteraner Innenstadt ist der Weihnachtsbasar der Wohlfahrtsverbände etwas Besonderes.

 

Beratungs- und BildungsCentrum. 19. November 2018

Neuer Treffpunkt im Quartier Rumphorst

Projekt des Beratungs- und BildungsCentrums "Gesundes GenerationenViertel Rumphorst" tagt mit Bewohnerarbeitsgruppe erstmalig im neuen Viertelbüro im Quartier

Über ein Jahr lang hat die Arbeitsgruppe "Treffpunkte" mit Unterstützung der beiden Quartiersentwickler Marc Gottwald-Kobras und Kolja Heckes, Mitarbeiter des Beratungs- und BildungsCentrums der Diakonie Münster, unter deren Anleitung das Projekt durchgeführt wird, auf diesen Moment hingearbeitet.

 

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 23. Oktober 2018

Abschied nach 42 Dienstjahren

In einer Feierstunde wurde Maria Steiner bei strahlendem Sonnenschein nach über 42 Dienstjahren in den Kinder-, Jugend- und Familiendiensten (KJFD) der Diakonie Münster in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 1976 nahm sie ihre Tätigkeit als Erzieherin in den KJFD auf und blieb über die gesamte Zeit ihrer beruflichen Tätigkeit der Diakonie Münster und der stationären Heimerziehung treu. 

  

Handorfer Hof, 19. Oktober 2018

HandorferHofKultur

Die Veranstaltungsreihe 2018/2019

Zu der neuen Veranstaltungsreihe „Handorfer Hof-Kultur“ sind außer den Senioren ausdrücklich alle interessierten Zuhörer und Zuschauer eingeladen. Der kleine Saal und die ehemalige Wirtsstube des Handorfer Hofes bieten ein äußerst geeignetes Ambiente für die sogenannte Kleinkunst: für Kammermusik, Rezitationabende und Kabarett.

  

Matthias-Claudius-Haus, 10. Oktober 2018

O`zapft is

Bewohner und Mitarbeiter feiern traditionelles Oktoberfest

Schunkeln, Tanzen, Singen – zwar nicht auf der Wiesn´ in München, der traditionell geschmückte Speisesaal des Matthias-Claudius-Hauses der Diakonie Münster stand aber einem bayerischen Festzelt in keiner Weise nach.  

  

Beratungs- und BildungsCentrum, 09. Oktober 2018

GeSucht Leben

Literaturcafé am 12. Oktober

Überraschende Einblicke und neue Facetten in der Begegnung mit bekannten Künstlern!

Drogen und Sucht sind keine Erscheinung erst der Moderne, sondern waren zu allen Zeiten ein Thema. Gerade im künstlerischen Umfeld gingen Genialität und Wahnsinn, Rausch und Kreativität oft eine enge Verbindung ein. 

  

Beratungs- und BildungsCentrum, 09. Oktober 2018

Kirchengemeinde Hiltrup-Amelsbüren unterstützt seit Jahren den Treff W7 mit gesammelten Erntedank-Spenden.

Das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster sagt allen Spendern Ernte-Danke!

Am vergangenen Erntedank-Sonntag durfte Julia Kunzelmann, Mitarbeiterin im Beratungs- und BildungsCentrum, die Ernte-Spenden entgegen nehmen, die die Kirchengemeinde Hiltrup-Amelsbüren in ihren beiden Erntedank-Gottesdiensten gesammelt hat. 

 

Beratungs- und BildungsCentrum, 18. September 2018

Aktionstag zur Förderung der Migrationsberatung

Die aktuell geführte strittige Diskussion über Zuwanderung und die Erfolge insbesondere bei der Integration von Flüchtlingen verdeutlicht die gesellschaftliche Aufgabe der Migrationsberatung. Deren Förderung steht im Mittelpunkt eines bundesweiten Aktionstags am 20. September 2018.

  

Matthias-Claudius-Haus, 17. September 2018

Affe, Tiger & Co.

Familienausflug des Matthias-Claudius-Hauses führt in den Rheiner NaturZoo.

1.000 Tiere in 100 Arten konnten die zwanzig Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster am vergangenen Samstag im NaturZoo Rheine bestaunen. Sie waren gemeinsam mit ebenso vielen Helfern zum „Familienausflug“ aufgebrochen.

  

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 09. September 2018

Sonnenschein und beste Laune

Schöne Stunden auf dem Sommerfest der Kinder-, Jugend- und Familiendienste

Die Kinder- Jugend- und Familiendienste (KJFD) der Diakonie Münster feierten in diesen Tagen bei schönstem Sommerwetter ihr diesjähriges Sommerfest auf dem Gelände Am Blaukreuzwäldchen in Münster Gremmendorf. "Im Miteinander ist jeder einzigartig!", so das Motto der kurzen inneren Einkehr, zu der Pfarrer Lothar Sander zu Beginn des Festes im Rahmen einer kleinen Andacht einlud.

  

Diakonie Münster, 09. September 2018

„Wieder dabei“

10-jähriges Jubiläum für DIAKONIE-Marathon-Staffeln

Lesen Sie im Folgenden den Bericht des Laufteam-Koordinators der Diakonie Münster, Heinz-Werner Dellwig.

  

Beratungs- und BildungsCentrum., 04. September 2018

Stadtsportbund und Quartiersentwicklung bewegen Rumphorst

Am Samstag dem 15. September kommt von 10.00 bis 16.00 Uhr Bewegung ins Rumphorst-Viertel! Die beiden Quartiersentwickler des Beratungs- und BildungCentrums Kolja Heckes und Marc Gottwald-Kobras zeigen im Rahmen des Projektes Gesundes GenerationenViertel auf, was für Jung und Alt im Stadtteil so geboten wird.

  

Düsseldorf, 03. September 2018

Ambulante Pflege stärken

Freie Wohlfahrtspflege NRW legt Zahlen und Forderungen vor

Düsseldorf, 3. September 2018. Die ambulanten Pflegedienste der Freien Wohlfahrtspflege NRW müssen immer mehr Menschen eine Absage erteilen, die eigentlich auf Pflege zu Hause angewiesen sind. Die Freie Wohlfahrtspflege fordert, die ambulante Pflege zu stärken. 

  

Beratungs- und BildungsCentrum., 03. September 2018

Neues Vorhaben im Jugendmigrationsdienst: Respekt Coach – Jugendsozialarbeit an Schulen

Seit Juli 2018 Jugendmigrationsdienst (JMD) im Beratungs- und BildungsCentrum um den Aufgabenbereich „Respekt Coach – Jugendsozialarbeit an Schulen“ erweitert

Das gemeinsame Programm des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Jugendmigrationsdiensten ist ein Präventionsangebot im Bereich der politischen Bildung, das Kinder und Jugendliche stark machen soll gegen Radikalisierung und Extremismus.

  

Diakonie Münster, 02. September 2018

Sonntag der Diakonie

Auch in diesem Jahr feierte die Diakonie Münster den Diakoniesonntag in der Adventskirche Münster. Musikalisch unterstützt wurde die Veranstaltung stimmungsvoll durch den Chor CrossOver aus Gummersbach unter der Leitung von Markus Lenzing.

Nach dem Gottesdienst fand die Verleihung des Goldenen Kronenkreuzes an Mitarbeitende der Diakonie Münster statt.

Das Kronenkreuz ist das Dankzeichen der Diakonie.

 

  

Matthias-Claudius-Haus, 01. September 2018

„Unsere Welt ist bunt“

Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster zeigt Präsenz beim Fest der Kulturen

Mit Tanz, Musik und kulinarischer Vielfalt feierten die Besucher, Veranstalter und zahlreiche Unterstützer am vergangenen Samstag das Fest der Kulturen auf dem Reckenfelder Marktplatz. Verschiedene Vereine, Institutionen und Einrichtungen trugen mit unterschiedlichen Angeboten und Aktionen dazu bei, dieses multikulturelle Fest im Zeichen der Vielfalt zu einem Erfolg werden zu lassen.

  

Matthias-Claudius-Haus, 25. August 2018

Baptistengemeinde Reckenfeld zu Gast im Matthias-Claudius-Haus

Gitarre, Klavier, Querflöte, Geige und Panflöte: Dreimal im Jahr kommen Mitglieder der Baptistengemeinde Reckenfeld mit ihren Instrumenten in das Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster, um hier gemeinsam mit den Bewohnern Gottesdienst zu feiern.

  

Diakonie Münster, 23. August 2018

Verdienstorden des Landes NRW für Dr. Manfred Pollert

Ministerpräsident Armin Laschet zeichnet im Rahmen einer Feierstunde auf Schloss Dyck in Jüchen Dr. Manfred Pollert für sein überragendes Engagement mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen aus.

  

Beratungs- und BildungsCentrum., 23. August 2018

Ulf Schlien besucht das Beratungs- und BildungsCentrum

Erst kürzlich begrüßte Marion Kahn, Geschäftsführerin im Beratungs- und BildungsCentrum (BBC) den Superintendenten des Evangelischen Kirchenkreises Münster Ulf Schlien im BBC am Hörsterplatz.

  

Pressemitteilung der Diakonie RWL vom 26. Juli 2018

Doppelter Blick auf die Menschenrechte – Diakonie RWL stellt zweite Abschiebebeobachterin ein

 

Düsseldorf/Münster, 26. Juli 2018. Die Abschiebungsbeobachterin der Diakonie RWL, Dalia Höhne, hat Verstärkung bekommen. Gemeinsam mit der neuen Kollegin Elena Vorlaender achtet sie bei Rückführungen auf die Einhaltung der Menschenrechte. Die personelle Aufstockung war nötig geworden, weil die Zahl der Abschiebungen vom Düsseldorfer Flughafen in den vergangenen sechs Jahren um das Vierfache gestiegen ist. 2017 wurden von dort 4.845 Menschen in ihre Herkunftsländer zurückgeführt. Elena Vorlaender unterstützt Dalia Höhne nun mit einer halben Stelle in der Abschiebungsbeobachtung.

 

Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus, 18. Juli 2018

Zirkussommerfest im Matthias-Claudius-Haus

„Da war richtig was los…“, erinnerte sich am Folgetag Albert Wulf aus dem beschützenden Wohnbereich. Oftmals sind die Erinnerungen aus der nahen Vergangenheit bei demenziell veränderten Bewohnern rasch weg. Doch das diesjährige Sommerfest hinterließ bleibenden Eindruck.

 

Beratungs- und BildungsCentrum., 12. Juli 2018

Spendenaktion im Paul-Schneider-Haus unterstützt "Lilli will lernen"

Mit dem Verkauf von selbstgekochter Marmelade, gebackenen Hundekeksen, hübschen Teelichten und vielen anderen schönen Dingen mehr haben die Eltern und Kindergartenkinder des Paul-Schneider-Hauses im Drostebusch für das Projekt "Lilli will lernen - Armut grenzt Kinder aus!" gesammelt.

  

Seniorenzentrum Matthias-Claudius-Haus, 12. Juni 2018

Vielseitige Mottowoche im Matthias-Claudius-Haus.

Hier drehte sich alles ums Kraut: Die einmal im Jahr stattfindende Mottowoche im Seniorenzentrum der Diakonie Münster widmete sich in diesem Jahr der heimischen Kräutervielfalt. Organisiert durch die Mitarbeitenden des Sozialen Dienstes und mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen aus dem Matthias-Claudius-Haus konnte ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die gesamte Woche angeboten werden: gemeinsames Backen und Kochen, Pflanzaktionen, Vorträge oder Ausflüge.

 

Beratungs- und BildungsCentrum., 14. Juni 2018

Neue Sprechstundenangebote des Beratungs- und BildungsCentrums in den Stadtteilen

Kristina Kunze, Sozialarbeiterin und neue Mitarbeiterin im Beratungs- und BildungsCentrum, bietet folgende Sprechstunden in den Stadtteilen an:

  

Diakonie Münster e.V., 13. Juni 2018

Schiff Ahoi - Dankeschön für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer

Bei strahlendem Sonnenschein bedanken sich die Betreuungsvereine der Stadt Münster in diesen Tagen mit einer entspannten Bootsfahrt auf dem Kanal bei ihren ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern.

 

Diakonie Münster e.V., 08. Juni 2018

Dank an Mitarbeitende

Im zweijährigen Rhythmus sagen der Vorstand und die Geschäftsführung der Diakonie Münster allen Mitarbeitenden von ganzem Herzen DANKE.

Dazu wird traditionell in die Friedenkapelle eingeladen. Über 350 Mitarbeitende folgten im Jahr 2018 dieser Einladung.

 

Beratungs- und BildungsCentrum., 01. Juni 2018

Aktionswoche Schuldnerberatung vom 4. bis 8. Juni unter Beteiligung der Diakonie Münster:

Telefonsprechstunde am Montag, 4.6.18 von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 0251.49015-32

Weg mit den Schulden – Diakonie RWL fordert Rechtsanspruch auf kostenfreie Schuldnerberatung

  

Beratungs- und BildungsCentrum., 23. Mai 2018

Ausweitung der Stadtteilkoordination „Frühe Hilfen“

Erweiterung der Angebotspalette durch das Beratungs- und BildungsCentrum in Münster-Ost

Das Angebot der "Frühen Hilfen" der Stadt Münster wird bereits in verschiedenen Stadtteilen Münsters durch das Beratungs- und BildungsCentrum abgedeckt. Mitarbeitende des Beratungs- und BildungsCentrums unterstützen Eltern hierbei als Stadtteilkoordinatoren wohnortnah in allen Fragen rund um die Familie. Neben den bereits bestehenden Standorten in Gremmendorf, Angelmodde, Hiltrup und Wolbeck sind aktuell in 2018 auch Handorf, Gelmer und Mauritz-Ost im östlichen Münster hinzugekommen. Aus dem anfänglichen Projektstatus ist mittlerweile ein fest installiertes Angebot in der Stadt Münster geworden, was die Stadtteilkoordinatoren ganz besonders freut.

  

Beratungs- und BildungsCentrum., 23. Mai 2018

Quartiersentwicklung zeigt sich in der Thomas-Apotheke 

Noch bis Ende 2019 sucht das Beratungs- und BildungsCentrum der Diakonie Münster im Projekt „Gesundes GenerationenViertel“ nach Wegen, das Leben und Älter-werden in Rumphorst weiter zu verbessern. 

Doch wo genau drückt der Schuh aus Anwohnersicht und worin bestehen hier vor Ort Bedingungen, die zugunsten eines gesunden, selbstbestimmten Lebens bis ins hohe Alter verbessert werden müssen? Den Quartiersentwicklern Marc Gottwald-Kobras und Kolja Heckes, Mitarbeiter im Beratungs- und BildungsCentrum, ist es entlang der vorgenannten Frage wichtig, möglichst viele Bewohnerinnen und Bewohnern sowie verschiedene Personengruppen zu erreichen: