Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 21. Dezember 2017

Fahrsicherheitstraining stärkt Fahrkompetenz

Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster werden in diakonieeigenen Fahrzeugen professionell geschult

Ein ganztägiges Fahrsicherheitstraining konnten Mitarbeitende der Kinder-, Jugend- und Familiendienste (KJFD) der Diakonie Münster absolvieren um damit ihre Fahrsicherheit zu stärken.

 

Die zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer der KJFD sind mit fünf diakonieeigenen Fahrzeugen zum Training angereist. Es begann nach der Einweisung in das Sicherheitskonzept mit dem theoretischen Unterricht. Im Anschluss wurden die einzelnen Fahrzeuge in Augenschein genommen, gefolgt von ersten praktischen Übungen. Angefangen mit der Einstellung der korrekten Sitzposition im Fahrzeug sowie der Spiegeleinstellungen über Vollbremsungen aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf verschiedenen Fahrbahnuntergründen, um ein Gefühl für das Fahrzeug und das Bremsverhalten zu erhalten. Auch das Ausweichen vor Hindernissen, der Einsatz von Assistenzsystemen und Übungen bei Berg- und Talfahrten waren Teil der Schulung.

"Das Fahrsicherheitstraining war klasse - nicht nur weil wir alle Spaß daran hatten. Im Arbeitsalltag sind wir viel mit den Jugendlichen im Auto unterwegs und da ist es sehr wichtig, über ein gutes Gefühl für das Fahrzeug zu verfügen. Ich fühle mich dadurch sehr viel sicherer im Straßenverkehr", so einige Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der Schulung.

2018 01 08 600x400 zugeschn. Foto Fahrsicherheitstraining