Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Beratungs- und BildungsCentrum., 12. Juli 2018

Spendenaktion im Paul-Schneider-Haus unterstützt "Lilli will lernen"

Mit dem Verkauf von selbstgekochter Marmelade, gebackenen Hundekeksen, hübschen Teelichten und vielen anderen schönen Dingen mehr haben die Eltern und Kindergartenkinder des Paul-Schneider-Hauses im Drostebusch für das Projekt "Lilli will lernen - Armut grenzt Kinder aus!" gesammelt.

  

Im Rahmen des Projektes, das bereits seit neun Jahren vom Beratungs- und BildungsCentrum zur Unterstützung von Grundschulkindern durchgeführt wird, erhalten Kinder aus von Armut betroffenen Familien zu ihrer Einschulung einen neuen Tornister. "Lilli" konnte bereits zum zweiten Mal von einer Spendenaktion des Paul-Schneider-Hauses profitieren, denn vor einigen Jahren wurde ein Spendenlauf der Kinder zugunsten des Projektes durchgeführt. Marion Kahn, die Geschäftsführerin des Beratungs- und BildungsCentrums sowie die Projektkoordinatorinnen Nicole Beimann und Bettina Zeidler-Wernhard nahmen die Spende in Höhe von 850,50 Euro von der Leiterin Britta Engelhardt dankend entgegen. "So können wir sicher sein, dass wir im kommenden Einschulungsjahr wieder ein paar Kinder mehr mit einem neunen Tornister zur Einschulung ausstatten können", bedanken sich die Projektkoordinatorinnen bei allen Beteiligten.  

2018 07 11 400x400 B.Engelhatdt Stand DSC 2002

Britta Engelhardt freut sich über die Spendensumme von 850 Euro für "Lilli will lernen – Armut grenzt Kinder aus!".

2018 07 11 400x400 quadrat. Garten Kinder DSC 2018 

Spendenübergabe mit den Kindern im Garten des Paul-Schneider-Hauses (v.l.) Marion Kahn, Britta Engelhardt, Nicole Beimann.