Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Matthias-Claudius-Haus, 25. August 2018

Baptistengemeinde Reckenfeld zu Gast im Matthias-Claudius-Haus

Gitarre, Klavier, Querflöte, Geige und Panflöte: Dreimal im Jahr kommen Mitglieder der Baptistengemeinde Reckenfeld mit ihren Instrumenten in das Matthias-Claudius-Haus der Diakonie Münster, um hier gemeinsam mit den Bewohnern Gottesdienst zu feiern.

  

Neben der Verkündigung des Wortes Gottes nimmt die Musik dabei einen großen Stellenwert ein. Elfriede Gönner organisiert die regelmäßig stattfindenden Gottesdienste gemeinsam mit den jungen Musikern und in Kooperation mit dem Sozialen Dienst des Matthias-Claudius-Hauses. Die Verbindung ihrer Gemeinde und der evangelischen Erlösergemeinde besteht schon seit vielen Jahren und findet ihren Ursprung in der Gründungszeit der Baptistengemeinde. In ihren Anfangsjahren, damals noch  ohne eigenes Bethaus, wurde der Sonntagsgottesdienst am Moorweg in der Erlöserkirche gefeiert.

Elfriede Gönner, die selbst im Bereich der Seniorenbetreuung tätig ist, weiß um die Bedürfnisse älterer Menschen. Auch an diesem Samstagnachmittag verschafft sie sich mit erhobener Stimme Gehör und trifft mit ihrer Liedauswahl den Geschmack der älteren Generation. Nach der Predigt und Auslegung des Wortes Gottes stimmen die Teilnehmer gemeinsam „So nimm denn meine Hände“ an, bevor die Gäste unter Applaus bis zu ihrem nächsten Besuch verabschiedet werden.

Der nächste Gottesdienst mit musikalischer Begleitung durch den Kinderchor der Baptistengemeinde findet am 08.12.2018 um 16.00 Uhr im Andachtsraum des Matthias-Claudius-Hauses statt.

2018 08 25 Baptistenkonzert3 800x600

Elfriede Gönner mit Musikern und Bewohnern des Hauses