Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster, 09. September 2018

„Wieder dabei“

10-jähriges Jubiläum für DIAKONIE-Marathon-Staffeln

Lesen Sie im Folgenden den Bericht des Laufteam-Koordinators der Diakonie Münster, Heinz-Werner Dellwig.

  

Ja, so schnell verfliegt die Zeit. Im Jahre 2009 nahmen erstmals 8 Läufer/innen der DIAKONIE Münster am Staffel-Marathon teil.

Seitdem sind wir treue Starter bei diesem großen Sportevent in unserer Heimatstadt und ohne Unterbrechung immer mit mindestens zwei Vierer-Teams dabei. Diesmal hatten wir sogar 4 Teams und einen Einzelläufer gemeldet.

Leider musste die Staffel um unseren Vorstand Ulrich Schülbe und Verwaltungsmitarbeiter Bernd Oldach kurzfristig zwei gesundheitsbedingte Absagen verkraften und konnte nur bis zum Halbmarathon laufen, was unsere beiden wackeren Sportler aber nicht hinderte, ihr Bestes zu geben, auch wenn sie nicht in die offizielle Wertung kamen. Das Finisher-T-Shirt hatten sie sich trotzdem mehr als verdient.

Für unseren Einzelläufer Heinz-Werner Dellwig wurde es diesmal richtig „teuer“. Wie immer galt seine Wette, dass für jede volle Minute, die eine oder mehrere Staffeln schneller als der Marathon-Mann ins Ziel kommen, 10 Euro für eine soziale Institution gespendet werden. Insgesamt waren 16 Minuten = 160 Euro fällig! Da halfen auch die 3:57 Std. des Einzelläufers nicht, die Staffeln waren schneller!

Das Verwaltungsteam um Susanne Effing und ihre drei männlichem Kollegen Stefan Hirtsiefer, Christoph Jacobs und Thomas Möllenkamp schaffte eine hervorragende 3:41er Zeit, unwesentlich langsamer war unser tolles Damenteam aus dem Martin-Luther-Haus: Jasmin Wessels, Vivien Dransfeld, Agnieszka Bösel und Olga Trino finishten in 3:49 Std.

Und schließlich kam auch das Mixed-Team Leona Witte, Tina Gausepohl (+ Tempomacher Felix), Jochen Kriegeskorte und Kolja Heckes in 3:52 Std. deutlich unter vier Stunden ins Ziel.

2018 09 01 IMG 0462 Laufshirts

Jasmin war so freundlich und besorgte für alle die begehrten Finisher-Shirts, die prompt angezogen wurden als es zur „After-Run-Party“ in unser italienisches Stammlokal „Il Boro“ ging. Dort gab es Getränke, Pizza, Nudeln und alles was das Läuferherz begehrte. 

2018 09 08 IMG 0460 Ausklang

Fazit: Ich bin sehr stolz auf Euch und freue mich schon jetzt auf unser zweites Läufer-Highlight im Jahr, den Firmenlauf über 5 KM im Frühjahr 2019. Bis dahin bitte weiter kontinuierlich trainieren und im Kollegenkreis für weitere Mitläufer/innen werben.

 

Heinz-Werner Dellwig

Koordinator Laufteam / Diakonie Münster