Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

Kinder-, Jugend- und Familiendienste, 23. Oktober 2018

Abschied nach 42 Dienstjahren

In einer Feierstunde wurde Maria Steiner bei strahlendem Sonnenschein nach über 42 Dienstjahren in den Kinder-, Jugend- und Familiendiensten (KJFD) der Diakonie Münster in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 1976 nahm sie ihre Tätigkeit als Erzieherin in den KJFD auf und blieb über die gesamte Zeit ihrer beruflichen Tätigkeit der Diakonie Münster und der stationären Heimerziehung treu. 

  

Die Geschäftsführerin Marion Kahn bedankte sich herzlich für die besondere Lebensleistung und das berufliche Wirken von Maria Steiner - Sie habe die vielen Entwicklungen und Veränderungen in den KJFD miterlebt und mitgestaltet. Uwe Kelle, Bereichsleiter der KJFD, beschrieb ganz konkret die strukturellen und fachlichen Herausforderungen, die mit stationärer Heimerziehung einhergehen und betonte, dass allen Veränderungen, auch den ersehnten, eine eigene Melancholie innewohne. Andreas Herbst, ein langjähriger Kollege Steiners, schilderte die gemeinsame Arbeit und zeigte auf, wie sich Maria Steiner eingebracht und die Kinder und ihre Eltern in ihrer Arbeit immer zugewandt und positiv unterstützt habe. Zur feierlichen Verabschiedung von Maria Steiner fanden sich neben  aktuellen Kolleginnen und Kollegen auch einige Ehemalige – manche bereits im Ruhestand – in der Wohngruppe in Hiltrup ein. Aber auch Kinder von heute und damals ließen es sich nicht nehmen, ihr auf Wiedersehen zu sagen. Das jüngste Kind war 12, das älteste mittlerweile 38 Jahre alt. Berührend für alle Beteiligten war die spontane Rede der Großmutter eines Kindes, die sich herzlich für die Unterstützung ihrer Enkel bedankte.

Auch die Bühnenflitzer, das sind Kinder aus verschiedenen Einrichtungen der KJFD, die ein Bühnenstück entwickeln und einüben und seit nunmehr acht Jahren von Maria Steiner unterstützt werden, sendeten ihr zum Abschied einen Film. "Der Titel "Dienstälteste Kollegin" der Diakonie Münster sei Maria Steiner sicher", betonte  Sandra Peters, Bereichsleiterin der KJFD, und bedankte sich bei ihr für ihr Engagement und ihre Kompetenz, ihre Liebe sowie ihre Herzlichkeit im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen, Eltern und dem Kollegium und wünschte ihr für den neuen Lebensabschnitt das Allerbeste.

2018 10 15 400x400 Abschied Frau Steiner

Das Team der Wohngruppe Hiltrup sagt auf Wiedersehen (v.l.):

Magdalena Nucinska, Felix Ufermann, Babette Consten, Jessica Otte, Maria Steiner, Klaus Schulze-Rötering