Diakonie Münster

Diakonie Münster

Diakonie Münster

oasentage10.03.2015 / „Seid stille und erkennt, dass ich Gott bin!“

Dieses Wort aus Psalm 46 stand am Beginn des jüngsten Oasentages, zu dem Pfarrer Karl H. Köster Mitarbeitende aus der Diakonie Münster auf dem Benediktshof in der Nähe von Handorf empfing.
Bereits zum 15. Mal wurde eingeladen zu Begegnung, Besinnung und Weggemeinschaft durch den Tag. Sätze wie „Ach, ist das schön hier“ oder „Dieser Tag tut einfach gut…!“ waren immer wieder zu hören.



Als besonders intensiv empfanden die Gäste die im Freien gefeierte Morgenandacht, in deren Verlauf sich jeder einen Platz zum stillen Verweilen und Meditieren suchen durfte.
„Es sind diese nicht planbaren Momente der Einkehr und persönlichen Besinnung, die den Oasentag zu etwas Besonderem machen und von den Mitarbeitenden als großes Geschenk empfunden werden“, so Pfarrer Köster.
So entstand schnell eine offene und vertrauensvolle Atmosphäre, in der persönliche Erfahrungen geteilt werden konnten.
Den Nachmittag gestaltete bereits zum zweiten Mal die Atemtherapeutin Heike Fischer, die die Teilnehmenden durch Traumreisen, sowie Atem- und Achtsamkeitsübungen zu neuen Impulsen für einen bewussteren Umgang mit Körper, Geist und Seele führte.

Der nächste Oasentag findet am 15.September statt.