Diakonie Münster

Über uns - Diakonie Münster

Über uns - Diakonie Münster

Diakonie Münster - Leitbild

Mach‘s wie Gott: Werde Mensch….

Doppelgebot der Liebe: „Du sollst den Herrn, deinen Gott lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und ganzem Gemüt und deinen Nächsen lieben wie dich selbst.“[1]

Dieses Wort aus der Heiligen Schrift ist für die Diakonie Münster Auftrag, Ziel und Fundament für ihren jeweiligen Arbeitsauftrag in den Geschäftsbereichen der Ambulanten Pflege, der Seniorenhilfe, in der Jugendhilfe und der Beratungs- und Bildungsarbeit.

Wir wollen mit unserer Arbeit Dialogpartner sein in Kirche, Gesellschaft, Politik und Kultur. Den Nächsten zu lieben wie sich selbst, ist der Auftrag, den Jesus Christus direkt an seine Nachfolger gerichtet hat.

Goldene Regel:

Ohne Bedingungen oder Vorleistungen den Anderen achten, respektieren, so wie ich selbst geachtet und respektiert werden möchte[2].

Dieses grundlegende menschliche Bedürfnis ist in uns tief verwurzelt. Dieser biblische Auftrag ist für uns ein anspruchsvolles Ziel, aber auch eine schöne Aufgabe.

Wir leben, arbeiten und kümmern uns, weil wir auf einem Grund gehen und stehen, der uns trägt und aus einer Quelle[3] schöpfen dürfen, die nie leer wird. Gottes Wort weitet uns den Blick über unsere irdischen Sorgen hinaus.

Christliches Selbstverständnis - wer sind wir? 

Basis unseres täglichen Handelns ist die gelebte und christliche Nächstenliebe, besonders an den „geringsten Brüdern und Schwestern"[4]. Diesen Auftrag begreifen wir als Lebens- und Wesensäußerung der Evangelischen Kirche. So machen wir Kirche sichtbar und erfahrbar. 

Unsere Aufgabe - was tun wir? 

Wir beraten, betreuen, unterstützen und pflegen Menschen jeden Alters in allen sozialen Fragen in und um Münster. Wir setzten uns ein und vertreten die Interessen von Menschen, die unsere Hilfe und Unterstützung benötigen. 

Menschen machen Diakonie - was macht uns stark? 

Als diakonisches Unternehmen stellen wir uns den ökonomischen Herausforderungen die der Sozialmarkt fordert. Unsere Mitarbeitenden sind unser größtes Kapital. Die rund 1000 Kolleginnen und Kollegen in Seniorenheimen, Diakoniestationen, Jugendeinrichtungen und Beratungsstellen bringen ihre Fähigkeiten ein zum Nutzen für die Menschen die uns vertrauen. 

Wir gestalten Zukunft - wie sehen wir unsere Zukunft?

Wir begegnen der sozialen Zukunft mit kreativen Ideen, maximaler Flexibilität und dem Vertrauen auf unsere Kompetenz sowie den gelebten Glauben an den dreieinigen Gott.

 


[1] Lukas 10,27

[2] Lukas 6,31 „Und wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!“

[3] Jahreslosung 2018: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offenbarung 21,6)

[4] Matthäus 25,45